Inter Mailand - Eintracht Frankfurt 0:1: Einzelkritiken und Noten

 
Eintracht Frankfurt schlägt Inter und steht im Viertelfinale der Europa League - verdient! Die Abwehr steht bombenfest, das Mittelfeld rennt bis zum Umfallen. Nur vorn stimmt es diesmal nicht. SPOX hat die Noten.
© getty
Eintracht Frankfurt schlägt Inter und steht im Viertelfinale der Europa League - verdient! Die Abwehr steht bombenfest, das Mittelfeld rennt bis zum Umfallen. Nur vorn stimmt es diesmal nicht. SPOX hat die Noten.
KEVIN TRAPP: Was auf sein Tor kam, war ausnehmend harmlos. Gut in der Strafraumbeherrschung und beim Herauslaufen, faustete vielleicht das eine oder andere Mal zuviel. Note: 3.
© getty
KEVIN TRAPP: Was auf sein Tor kam, war ausnehmend harmlos. Gut in der Strafraumbeherrschung und beim Herauslaufen, faustete vielleicht das eine oder andere Mal zuviel. Note: 3.
MARTIN HINTEREGGER: Gutes Spiel vom Abwehrchef. In der Anfangsphase mit ein paar cleveren Flügelwechseln, in der Folge auf Defensivarbeit beschränkt. Verlor keinen einzigen Zweikampf. Note: 2,5.
© getty
MARTIN HINTEREGGER: Gutes Spiel vom Abwehrchef. In der Anfangsphase mit ein paar cleveren Flügelwechseln, in der Folge auf Defensivarbeit beschränkt. Verlor keinen einzigen Zweikampf. Note: 2,5.
MAKOTO HASEBE: Passte einmal nicht auf, als ihm Balde entwischte und allein auf Trapp zulief. Abgesehen davon mit starker Leistung, herausragend vor allem im Stellungsspiel. Note: 2.
© getty
MAKOTO HASEBE: Passte einmal nicht auf, als ihm Balde entwischte und allein auf Trapp zulief. Abgesehen davon mit starker Leistung, herausragend vor allem im Stellungsspiel. Note: 2.
EVAN NDICKA: Der Junge ist 19 - und hinten eine absolute Bank. Zweikampfquote 100 Prozent, niemand klärte so oft oder gewann öfter den Ball als er. Note: 2.
© getty
EVAN NDICKA: Der Junge ist 19 - und hinten eine absolute Bank. Zweikampfquote 100 Prozent, niemand klärte so oft oder gewann öfter den Ball als er. Note: 2.
SEBASTIAN RODE: Aggressiv und giftig im zentralen Mittelfeld, foulte oft, zudem in die eine oder andere Nicklichkeit verstrickt. Mit schwacher Zweikampfquote (26 Prozent). Musste irgendwann völlig platt raus. Note: 3.
© getty
SEBASTIAN RODE: Aggressiv und giftig im zentralen Mittelfeld, foulte oft, zudem in die eine oder andere Nicklichkeit verstrickt. Mit schwacher Zweikampfquote (26 Prozent). Musste irgendwann völlig platt raus. Note: 3.
JETRO WILLEMS: Großes Pensum, stellte seinen Körper rein, verteilte die Bälle und schloss sogar ein paar Mal ab. Der eine oder andere Ballverlust zu Beginn, danach ohne Fehl und Tadel. Note: 3.
© getty
JETRO WILLEMS: Großes Pensum, stellte seinen Körper rein, verteilte die Bälle und schloss sogar ein paar Mal ab. Der eine oder andere Ballverlust zu Beginn, danach ohne Fehl und Tadel. Note: 3.
DANNY DA COSTA: Wie schon in allen bisherigen Saisonspielen in der Startelf, machte viele Meter und war vorn und hinten zu finden. Am Ende schien ihm ein wenig die Luft auszugehen. Note: 3.
© getty
DANNY DA COSTA: Wie schon in allen bisherigen Saisonspielen in der Startelf, machte viele Meter und war vorn und hinten zu finden. Am Ende schien ihm ein wenig die Luft auszugehen. Note: 3.
FILIP KOSTIC: Hatte viel Platz auf seinem Flügel - und machte enorm viel draus. Spielfreudig, mit vielen guten Vorlagen und den meisten Ballaktionen. Hätte nach drei Minuten beinahe getroffen. Vergab aber einen guten Konter kläglich. Note: 2.
© getty
FILIP KOSTIC: Hatte viel Platz auf seinem Flügel - und machte enorm viel draus. Spielfreudig, mit vielen guten Vorlagen und den meisten Ballaktionen. Hätte nach drei Minuten beinahe getroffen. Vergab aber einen guten Konter kläglich. Note: 2.
MIJAT GACINOVIC: Hatte nicht so viel vom Spiel wie seine Nebenleute im Mittelfeld. Auftritt ohne große Fehler, außer im Abschluss: Vergab zwei aussichtsreiche Chancen mit "Rückgaben". Note: 4.
© getty
MIJAT GACINOVIC: Hatte nicht so viel vom Spiel wie seine Nebenleute im Mittelfeld. Auftritt ohne große Fehler, außer im Abschluss: Vergab zwei aussichtsreiche Chancen mit "Rückgaben". Note: 4.
SEBASTIEN HALLER: Der übliche Auftritt als Anspiel- und Ablegstation. Traf in der 3. Minute die Latte, traf einmal aus dem Abseits. Gute Zweikampfquote, auch am Boden schwer vom Ball zu trennen. Note: 3.
© getty
SEBASTIEN HALLER: Der übliche Auftritt als Anspiel- und Ablegstation. Traf in der 3. Minute die Latte, traf einmal aus dem Abseits. Gute Zweikampfquote, auch am Boden schwer vom Ball zu trennen. Note: 3.
LUKA JOVIC: Sensationell beim 1:0, als er de Vrij überrannte und eiskalt ins lange Eck lupfte. Auch im weiteren Spielverlauf immer wieder mit Chancen - ungewöhnlich, wie fahrlässig er mit ihnen umging (sieben Torschüsse). Note: 2.
© getty
LUKA JOVIC: Sensationell beim 1:0, als er de Vrij überrannte und eiskalt ins lange Eck lupfte. Auch im weiteren Spielverlauf immer wieder mit Chancen - ungewöhnlich, wie fahrlässig er mit ihnen umging (sieben Torschüsse). Note: 2.
JONATHAN DE GUZMAN: Kam für die letzte halbe Stunde für den angeschlagenen Gacinovic. Auf dem rechten Flügel mit unheimlich viel Platz nach vorn, legte ein paar gute Chancen auf und spielte keinen einzigen Fehlpass. Note: 2,5.
© getty
JONATHAN DE GUZMAN: Kam für die letzte halbe Stunde für den angeschlagenen Gacinovic. Auf dem rechten Flügel mit unheimlich viel Platz nach vorn, legte ein paar gute Chancen auf und spielte keinen einzigen Fehlpass. Note: 2,5.
MARC STENDERA: Kam in der 72. Minute für Willems, ackerte in der Defensive ohne Fehl und Tadel. Keine Bewertung.
© getty
MARC STENDERA: Kam in der 72. Minute für Willems, ackerte in der Defensive ohne Fehl und Tadel. Keine Bewertung.
GONCALO PACIENCIA: Kam am Ende für Rode und brachte den Sieg mit über die Zeit. Keine Bewertung.
© getty
GONCALO PACIENCIA: Kam am Ende für Rode und brachte den Sieg mit über die Zeit. Keine Bewertung.
1 / 1
Werbung
Werbung