Donnerstag, 20.10.2016

Europa League, 4. Spieltag: FC Schalke 04 - FK Krasnodar 2:0

Schalke macht den Gruppensieg perfekt

Auch am 4. Spieltag der Europa League blieb der FC Schalke 04 verlustpunktfrei und gewann mit 2:0 (2:0) gegen den FK Krasnodar. Damit qualifizierten sich die Königsblauen vorzeitig fürs Sechzehntelfinale und sicherten sich außerdem den Gruppensieg.

Vor knapp 45.000 Zuschauern in der Veltins Arena brachte Junior Caicara den FC Schalke 04 in Führung (24.). Nur vier Minuten später erhöhte Nabil Bentaleb auf 2:0.

Gemeinsam mit Zenit St. Petersburg und Shaktar Donezk ist Schalke das einzige verlustpunktfreie Team in dieser Europa-League-Saison. Gleichzeitig blieben die Königsblauen im 16. Gruppenspiel der Europa League ungeschlagen.

Mit einem Durchschnittsalter von 27 Jahren und 2 Tagen lief die älteste Startelf in Schalkes Europa-League-Historie auf.

Die Reaktionen:

Markus Weinzierl (Trainer Schalke 04): "Natürlich sind wir sehr froh, dass wir Gruppenerster sind. Jetzt können wir uns auf die Bundesliga konzentrieren, das werden bis Weihnachten intensive Wochen. Es wird immer besser, aber es geht noch besser."

Der Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Schalke-Trainer Weinzierl wirft die Rotationsmaschine an und stellt seine Startelf nach dem 0:0 im Derby bei Borussia Dortmund auf sechs Positionen um. Junior Caicara, Stambouli, Baba, Aogo, Choupo-Moting und Konoplyanka ersetzen Schöpf, Kolasinac und Goretzka (Bank), sowie Meyer, Geis und di Santo (nicht im Kader).

Krasnodar-Trainer Shalimov schickt sein Team im Vergleich zum 0:0 bei Anschi Machatschkala auf drei Positionen geändert ins Rennen: Pereyra, Kouassi Eboue und Joaozinho beginnen statt Izmailov (Bank) sowie Gazinskiy und Ahmedov (nicht im Kader). Mit Mamaev und Ari fehlen zwei Schlüsselspieler verletzungsbedingt.

11.: Podberezkin muss verletzungsbedingt früh raus. Für ihn kommt Laborde.

23.: Nach einer Hereingabe von Joaozinho von der linken Seite setzt sich der eingewechselte Laborde gegen zwei Gegenspieler durch, schießt Fährmann aus einem Meter aber nur an. Den Nachschuss setzt Laborde über das Tor.

24., 1:0, Junior Caicara: Babas Flanke von links wird in der Mitte von Choupo-Moting per Kopf verlängert - rechts im Fünfmeterraum steht Caicara völlig allein und netzt zur Führung ein.

28., 2:0, Bentaleb: Caicara bedient Konoplyanka auf der rechten Seite. Dessen Hereingabe findet Bentaleb, der in der Mitte nur noch einschieben muss.

37.: Baba setzt sich nach Doppelpass mit Konoplyanka über links durch und zieht am Strafraumeck ab. Sein Schuss geht aber rechts am Tor vorbei.

41.: Nach einer Flanke von Joaozinho kann Laborde völlig frei köpfen, aber sein Versuch landet knapp neben dem Tor.

74.: Schalkes Naldo schießt einen Freistoß aus 35 Metern direkt. Kritsyuk kann den Schuss aber gerade noch wegfausten.

Fazit: Mit Schalke setzte sich die abgebrühtere und routiniertere Mannschaft durch. Krasnodar hatte keineswegs weniger vom Spiel, doch Schalke schlug zweimal eiskalt zu und verwaltete die Führung dann gekonnt.

Der Star des Spiels: Junior Caicara. Auf der rechten Außenbahn machte der Brasilianer speziell in der ersten Halbzeit eine ganz starke Partie, Caicara sprühte nur so vor Spielfreude und Offensivdrang. Das 1:0 besorgte er selbst, das 2:0 leitete er mit dem vorletzten Pass ein.

Der Flop des Spiels: Andreas Granqvist. Als Innenverteidiger verlor er deutlich über die Hälfte seiner Zweikämpfe - ein sehr schwacher Wert. Außerdem zog Granqvist vor dem 0:1 beim entscheidenden Kopfballduell mit Choupo-Moting den Kürzeren.

Der Schiedsrichter: Slavko Vincic (Slowenien). Der Schiedsrichter fiel nicht negativ auf und machte eine weitestgehend souveräne Partie.

Das fiel auf:

  • Schalke agierte in der Abwehr mit einer Dreierkette (bestehend aus Höwedes, Naldo und Nastasic), die sich im Defensivspiel zu einem Fünferverbund erweiterte.
  • Die beiden Außenspieler Baba und Junior Caicara machten beide über weite Strecken der Partie ein sehr gutes Spiel. Offensiv schaltete sich das Duo immer wieder aktiv ein, Junior Caicara glänzte dabei mit einem Treffer und dem vorletzten Pass zum 2:0, aber auch Baba verzeichnete einen gefährlichen Abschluss (37.).
  • Schalke begann etwas abwartend und überließ Krasnodar das Spiel. Die Russen dominierten die Anfangsphase und hatten in den ersten 20 Minuten einige Gelengenheiten, ein Schalker Rückstand wäre nicht unverdient gewesen.
  • Im Offensivspiel formierte sich Schalke ohne einen nominellen zentralen Stürmer. Konoplyanka und Choupo-Moting stießen von den Seiten aber immer wieder in die Mitte vor. Tatkräftig unterstützt wurde das Duo vor allem von den offensiven Außenverteidigern sowie dem immer wieder nachrückenden Bentaleb.
  • In der zweiten Halbzeit verwaltete Schalke das Spiel souverän und hielt Krasnodar gekonnt vom eigenen Tor fern. Offensive Impulse der Königsblauen blieben jedoch auch absolute Mangelware.

FK Krasnodar - FC Schalke 04: Die Statistik zum Spiel

Nino Duit

Diskutieren Drucken Startseite

Nino Duit(Redaktion)

Nino Duit, Jahrgang 1994, ist seit 2016 festes Mitglied der Redaktion. Aufgewachsen in Klosterneuburg bei Wien zog es ihn zu seinem Sportjournalismus-Studium nach München. Berichtete nebenbei für den Münchner Merkur und absolvierte Praktika bei der Süddeutschen Zeitung und dem FC Bayern. Arbeitet außerdem als freier Mitarbeiter für das österreichische Fußballmagazin ballesterer. Ist bei SPOX im Fußball-Ressort zuhause.


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.