wird geladen
Fussball

Pool souverän - Fener desolat

Von SPOX
Philippe Coutinho beseitigte mit einem Traumtor im Old Trafford letzte Zweifel
© getty

Liverpool hat mit den Red Devils keine Probleme, Sparta Prag zeigt Lazio in Rom deutlich die Grenzen auf - schon zur Pause war alles klar. Valencia muss derweil trotz eines Heimsieges gegen Athletic Bilbao die Segel streichen, ein Treffer reicht den Basken. Die Fledermäuse hadern mit dem Schiedsrichter. Braga liefert derweil gegen Fenerbahce eine Gala, bei den Türken brennen mehrere Sicherungen durch. Sevilla hat zuhause keine Schwierigkeiten.

Bayer Leverkusen - FC Villarreal 0:0 [HIN: 0:2]

Hier geht's zur Analyse

FC Valencia - Athletic Bilbao 2:1 (2:0) [HIN: 0:1]

Tore: 1:0 Mina (13.) , 2:0 Santos (37.), 2:1 Aduriz (75.)

Bes. Vorkommnisse: Gary Neville (Valencia) wegen Meckerns auf die Tribüne (76.)

Valencia-Coach Gary Neville war nicht mehr zu beruhigen. Immer wieder blickte er Richtung Schiedsrichter, diskutierte mit dem vierten Offiziellen und deutete dabei auf seinen Arm. Was ihn so erzürnte? Ein Handspiel von Markel Susaeta - nicht geahndet vom Referee und nur wenige Sekunden vor dem Anschlusstreffer von Athletic.

Über Oscar de Marco kam der Ball zu Raul Garcia, der die Kugel ansehnlich per Hacke in den Lauf von Aritz Aduriz (75.) spielte. Der 35-Jährige ließ sich nicht zweimal bitten. Damit war die zuvor ansprechende Leistung von Valencia dahin: Bereits in der ersten Hälfte waren die Gastgeber durch Treffer von Santi Mina (13.) und einen Kopfballtreffer von Aderlan Santos (37.) in Führung gegangen. Auch wenn Bilbao die ganze Zeit über stark dagegen hielt, schien das Glück auf der Seite der Valencianer.

Erst die Fehleinschätzung von Schiedsrichter Daniele Orsato brachte Bilbao das wichtige Auswärtstor, während Valencia-Coach Neville anschließend auf die Tribüne geschickt wurde. Von dort aus musste er mit ansehen, wie Paco Alcacer kurz vor Schluss eine hundertprozentige Torchance vergab und sein Team auch nicht in fünf Minuten Nachspielzeit zu einem dritten Treffer kam.

Lazio Rom - Sparta Prag 0:3 (0:3) [HIN: 1:1]

Tore: 0:1 Dockal (10.), 0:2 Krejci (12.), 0:3 Julis (44.)

So hatten sich Miroslav Klose und Co. den Start in die Partie mit Sicherheit nicht vorgestellt, doch schon nach einer Viertelstunde war das Weiterkommen durch zwei Gegentreffer in weite Ferne gerückt. Das 0:3 kurz vor der Pause sorgte bereits für die Vorentscheidung.

In den ersten zehn Minuten sah es zunächst so aus, als könne Lazio die Partie dominieren, doch dann schlugen die Gäste zwei Mal über die rechte Seite zu. Zunächst fasste sich Borek Dockal vom Strafraumeck ein Herz und besorgte aus der Distanz die Sparta-Führung. Nur zwei Minuten später hatte Sparta auf der rechten Außenbahn erneut viel zu viel Platz und Laislav Krejci konnte nach Vorlage von Lukas Julis auf Höhe des Elfmeterpunktes unbedrängt zum 2:0 einschieben.

Die Hausherren zeigten sich kurz geschockt, bemühten sich dann aber einen Weg zurück ins Spiel zu finden. Jedoch fehlte Lazio in der Offensive die Durchschlagskraft und defensiv liefen die Hausherren immer wieder in gefährliche Konter der Gäste und mussten kurz vor der Pause bereits die Vorentscheidung hinnehmen: Nach Flanke von Martin Frydek brachte Lukas Julis den Ball etwas unkonventionell in Thomas-Müller-Manier mit der Innenseite des linken Oberschenkels im Tor unter.

Im zweiten Durchgang war Lazio anzusehen, dass der Glaube an die große Aufholjagd fehlte und so konnte sich Sparta am Ende problemlos das Weiterkommen sichern. Für die Italiener ist damit die Europa-Pokal-Saison beendet, alle italienischen Teams sind ausgeschieden. Das bedeutete das schlechteste Abschneiden für Italien seit 35 Jahren.

Tottenham Hotspur - Borussia Dortmund 1:2 (0:1) [HIN: 0:3]

Tore: 0:1 Aubameyang (24.), 0:2 Aubameyang (71.), 1:2 Son (74.)

Hier geht's zur Analyse

Manchester United - FC Liverpool 1:1 (1:1) [HIN: 0:2]

Tore: 1:0 Martial (32./FE), 1:1 Coutinho (45.)

Ein öffnender Pass von Emre Can, eine Körpertäuschung von Philippe Coutinho und ein Sahne-Abschluss des Brasilianers - Uniteds Aus war wenige Sekunden vor der Halbzeit besiegelt. In Weltklasse-Manier lupfte Coutinho die Kugel aus spitzem Winkel über David De Gea, nachdem er sich spielend leicht im Zweikampf gegen Guillermo Varela durchgesetzt hatte. Jürgen Klopp rastete am Spielfeldrand komplett aus (45.), schließlich hätte United nach dem Liverpooler 2:0-Sieg aus dem Hinspiel nun noch drei weitere Tore zum Weiterkommen benötigt.

Dabei hatte das Spiel aus Reds-Sicht denkbar schlecht begonnen: Nathaniel Clyne schien in der 32. Minute gar nicht so ganz verstanden zu haben, was er angerichtet hatte. Liverpools Verteidiger blickte ungläubig drein, nachdem er Anthony Martial völlig unbeholfen von den Beinen geholt hatte - und das Old Trafford damit wieder hatte aufleben lassen. Denn der Gefoulte ließ sich nicht zweimal bitten und traf sicher vom Punkt zum 1:0.

United mit neuer Hoffnung, Liverpool mit schnellem Umschalten: In der Folge entwickelte sich ein rasantes Auf und Ab. Vor dem 1:1 sahen die Zuschauer einen Freistoß-Lattenkracher von Daniel Sturridge (35.), zudem vergaben Jordan Henderson (41.) und auf der anderen Seite Marcus Rojo (43.) freistehend.

Mit dem Ausgleich im Rücken spielten die Reds die Zeit nach der Pause aber entspannt herunter. Die Red Devils hatten zwar Chancen aufs 2:1, scheiterten jedoch an Simon Mignolet oder dem eigenen Unvermögen. Bastian Schweinsteiger wurde in der 70. Minute eingewechselt, konnte das Aus seiner Mannschaft aber auch nicht mehr verhindern.

RSC Anderlecht - Schachtjor Donetsk 0:1 [HIN: 1:3]

Tor: 0:1 Eduardo (90.+3)

Rote Karte: Mbodji (86./Anderlecht)

Gelb-Rote Karte: Kucher (84./Schachtjor)

FC Sevilla - FC Basel 3:0 (3:0) [HIN: 0:0]

Tore: 1:0 Rami (35.), 2:0 Gameiro (44.), 3:0 Gameiro (45.)

Sporting Braga - Fenerbahce 4:1 (1:1) [HIN: 0:1]

Tore: 1:0 Hassan (11.), 1:1 Potuk (45.+3), 2:1 Josue (69./FE), 3:1 Stojiljkovic (74.), 4:1 Rafa (83.)

Rote Karte: Potuk (87./Fenerbahce)

Gelb-Rote Karte: Topal (67./Fenerbahce), Volkan Sen (90.+6/Fenerbahce)

Alle Infos zur Europa League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung