Miroslav Klose trifft bei Lazio-Kantersieg

SID
Donnerstag, 18.08.2011 | 23:09 Uhr
Miroslav Klose vergoldete sein Pflichtspiel-Debüt für Lazio Rom mit dem Treffer zum 6:0-Endstand
© Imago

Miroslav Klose bei Lazio Rom ein erfolgreiches Pflichtspiel-Debüt gefeiert. Der Stürmer stellte im Playoff-Hinspiel der Europa League mit seinem Tor zum 6:0 gegen Rabotnicki Skopje den Endstand her.

Erfolgserlebnis für Miroslav Klose, Pleite für den AS Rom, klare Siege für englische Klubs: Der deutsche Nationalspieler Klose traf für Lazio Rom im Hinspiel der Play-offs zur Europa League gegen Rabotnicki Skopje aus Mazedonien zum 6:0 (2:0)-Endstand.

Die Italiener stehen damit ebenso gut wie sicher in der Gruppenphase wie das Insel-Trio Tottenham Hotspur, FC Fulham und Stoke City. Eine 0:1 (0:0)-Pleite kassierte dagegen die Roma bei Slovan Bratislava.

Spurs mit Kantersieg bei den Hearts

Tottenham gewann 5:0 (3:0) bei Heart of Midlothian, Fulham schlug Dnjepr Dnjepropetrowsk 3:0 (2:0), Stoke siegte 1:0 (1:0) beim FC Thun. Premier-League-Absteiger Birmingham City spielte dagegen nur 0:0 bei Nacional Funchal.

In Rom trafen der brasilianische Mittelfeldspieler Hernanes (20.), Italiens Ex-Nationalspieler Stefano Mauri (39.), Djibril Cisse (51./65.) und Tommaso Rocchi (87.) vor Kloses Schlusspunkt (90.) für Lazio. Klose, der im Sommer vom deutschen Rekordmeister Bayern München in die italienische Hauptstadt gewechselt war, hatte von Beginn an auf dem Platz gestanden.

Für die Spurs waren der Ex-Hamburger Rafael van der Vaart (5.), Jermain Defoe (13.), Jake Livermore (28.), Gareth Bale (63.) und Aaron Lennon (78.) erfolgreich. Aaron Hughes (37.) und Clint Dempsey (43./49.) trafen für Fulham.

Für das Team von Ex-Nationalspieler Robert Huth erzielte Danny Pugh (18.) in Thun das Tor des Tages. Thuns Torwart David da Costa sah in der 90. Minute die Rote Karte. In Bratislava erwischte Jiri Kladrubsky (80.) die Römer kalt.

PSG tut sich in Luxemburg lange schwer

Das französische Millionen-Team von Paris St. Germain tat sich beim FC Differdingen aus Luxemburg lange schwer, gewann aber letztlich 4:0 (1:0) durch Tore von Germain Kevin Gameiro (17.), Jean-Christophe Bahrebeck (71.), Ceara und Jeremy Menez (beide 90.).

Athletic Bilbao kam gegen Trabzonspor mit dem Ex-Frankfurter Halil Altintop nicht über ein 0:0 hinaus, obwohl Burak Yilmaz bereits in der 7. Minute die Rote Karte gesehen hatte.

Besiktas Istanbul schlug die Russen von Alanija Wladikawkas 3:0 (1:0). Tomas Sivok (20.), Guti (75.) und der Ex-Bremer Hugo Almeida (89.) trafen für die Mannschaft der ehemaligen Bundesliga-Profis Fabian Ernst, Roberto Hilbert und Michael Fink.

Salzburg blamiert sich in Zypern

RB Salzburg verlor bei Omnia Nikosia 1:2 (1:2). Der Brasilianer Alan (3.) hatte die Österreicher früh in Führung geschossen, doch Freddy (35.) und Leandro (45.) drehten das Spiel zu Gunsten der Zyprer.

Mainz-Bezwinger Gaz Metan Medias verlor 1:3 (1:2) bei Austria Wien. Roland Linz (7.) und Nacer Barazite (45./61.) trafen für die Österreicher, Nicandro Breevelds Treffer (24.) lässt die Rumänien aber noch hoffen.

Die Ergebnisse der Europa League auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung