Fussball

Wettbewerb mit Gruppenspielen und K.o.-Runden

Von SPOX
Die Hamburger HSH-Nordbank-Arena ist der erste Final-Austragungsort der neuen Euro League
© Getty

UEFA-Europa-League ist ab der Saison 2009/2010 der neue Name des bisher als UEFA-Cup bekannten Wettbewerbs. Durch die Namensänderung und einen neuen Modus verspricht sich die UEFA mit einer zentralen Vermarktung höhere Einnahmen für die teilnehmenden Vereine. SPOX liefert alle Informationen zum Modus des Wettbewerbs.

Im Herbst 2007 stellte die UEFA die Neuerungen rund um die Europa League vor. Dazu gehören:

  • die Namensänderung (aus UEFA-Cup wird Europa League)
  • die Modus-Anpassung des Wettbewerbs
  • eine eigene zentrale TV-Vermarktung
  • und ein eigener Spielball

Alles Maßnahmen, von denen sich die UEFA erhofft, dass der Europapokal einen Schritt aus dem Schatten der großen UEFA-Champions-League tritt. Durch eine Mischung aus Gruppenphase und K.o.-Runden ist in Zukunft Spannung zu erwarten.

Gruppenphase: 12 Gruppen mit jeweils vier Teams

Die erste Phase des Wettbewerbs wird im Gruppenmodus durchgeführt. Hierbei werden durch Hin- und Rückspiele Erst- und Zweitplatzierte der zwölf Vierer-Gruppen ermittelt, welche sich dadurch für die weitere K.O.Runde des Wettbewerbs qualifizieren.

Hauptrunde zur Qualifikation für das Achtelfinale

Die Erst- und Zweit-Platzierten der Gruppenphase treffen in der Hauptrunde auf die acht Gruppen-Dritten der UEFA-Champions-League. In diesen 16 Vergleichen werden durch Hin- und Rückspiel das Teilnahmefeld für das Achtelfinale der UEFA Europa League ermittelt.

Achtelfinale bis Finale im gewohnten Modus

In der Vergangenheit von Franz Beckenbauer als "Cup der Verlierer" abgewertet, ist die neu konzipierte UEFA-Europa-League also weiterhin für die in der Vorrunde der Champions League gescheiterten Vereine die Möglichkeit, den durch das Aus in der Königsklasse entstandenen sportlichen und finanziellen Schaden zu minimieren.

Ab dem Achtelfinale erwarten die Fans im gewohnten K.o.-Modus mit Hin- und Rückspielen weiter spannende Duelle - inklusive eventuell notwendiger Verlängerungen und Elfmeterschießen.

Finale 2010 in Hamburg

Wie seit der Saison 1998 im UEFA-Pokal üblich, wird es auch in der neu geschaffenen Europa League nur ein Finalspiel geben. Für die kommende Wettbewerbsrunde der Saison 2009/2010 wird dieses am Mittwoch, den 12. Mai 2010, in Hamburg stattfinden. Also in der Woche nach dem letzten Bundesliga-Spieltag (34. Spieltag: 8. Mai 2010).

Rahmenterminplan der Europa League 09/10

Spielplan der Europa League 09/10

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung