Europa League - 5. Spieltag

Hertha gewinnt dank Raffael

SID
Donnerstag, 03.12.2009 | 23:07 Uhr
Raffael erzielte erst das Tor des Tages und sah später Gelb-Rot wegen Meckerns
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der krisengebeutelte Bundesligist Hertha BSC Berlin hat in der Europa League das Tor zur K.o.-Runde aufgestoßen und dringend benötigtes Selbstvertrauen getankt.

Die in der Liga seit 13 Spielen sieglosen Berliner gewannen beim lettischen Vize-Meister FK Ventspils dank des Treffers von Raffael (12.) mit 1:0 (1:0).

Der Brasilianer ist im Endspiel um den Einzug in die Runde der besten 32 Teams am 16. Dezember gegen Sporting Lissabon nach einer unnötigen Gelb-Roten Karte wegen Meckerns (86.) allerdings gesperrt.

Nach dem zweiten Erfolg in der Europa League in Folge haben die Berliner das Weiterkommen aber wieder selbst in der Hand. Schon mit einem Unentschieden gegen Sporting würde Hertha sicher das Ticket für die nächste Runde lösen.

Die Zusatzeinnahmen von etwa 1,5 Millionen Euro könnte der klamme Klub für die angekündigten Wintertransfers gut gebrauchen.

Führung sorgt für Rückenwind

Vor nur etwa 2500 Zuschauern boten beide Teams trotz des wegen tagelanger Regenfälle tiefen Bodens ein munteres Spiel, das die Gäste schnell in den Griff bekamen.

Das Bundesligaschlusslicht zeigte sich im Spielaufbau stark verbessert und erzielte mit einem glänzend vorgetragenen Konter die 1:0-Führung: Nach einem Pass aus dem Mittelfeld ließ Raffael, der den verletzten Nationalspieler Arne Friedrich (Leistenbeschwerden) als Kapitän vertrat, Ventspils´ Keeper Aleksandrs Kolinko aus zehn Metern keine Chance.

Der Führungstreffer gab den zuletzt stark verunsicherten Berlinern sichtlich Rückenwind. In der 23. Minute hatte Mittelfeldspieler Cicero nach einem Freistoß seines Landsmannes Raffael das 2:0 auf dem Fuß, sein Schuss im Fallen prallte aber gegen die Latte.

Ventspils mit mehr Druck nach der Pause

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeber zwar den Druck und brachten die Berliner, die fast nur noch auf Konter setzten, in Bedrängnis.

In der 66. Minute musste aber Jaroslav Drobny in höchster Not gegen den eingewechselten Eduards Visnakovs retten, nur eine Minute später köpfte der eingewechselte Stürmer gegen die Latte.

Hertha-Trainer Friedhelm Funkel hatte sein Team mit zwei Stürmern und Raffael hinter den Spitzen offensiver als gewohnt aufgestellt. Zudem durfte Youngster Shervin Radjabali-Fardi als Linksverteidiger von Beginn an auflaufen.

Als beste Spieler zeichnete sich bei Hertha neben Raffael auch Drobny aus. Der Berliner Torwart parierte in der Schlussphase gleich mehrfach in Klassemanier. Bei den Gastgebern wussten Spielmacher Jurijs Laizans und Joker Visnakovs zu überzeugen

FK Ventspils - Hertha BSC Berlin

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung