UEFA Europa League - Deutsche Titel-Gewinner

1997: Schalker Euro-Fighter schlagen Inter

Von SPOX
Dienstag, 19.05.2009 | 00:00 Uhr
UEFA-Cup-Final-Hinspiel 1997 auf Schalke: Inters Zenga hat keine Chance gegen Wilmots' Schuss
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

1997 erobern die Schalker Euro-Fighter Europa. "Die Null muss stehen" wird zum Motto der Knappen unter Huub Stevens. Im Finale triumphieren die Schalker Knappen gegen das Star-Ensemble von Inter Mailand und holen den UEFA-Cup in den Ruhr-Pott.

1991 aufgestiegen, arbeitete sich Schalke 04 langsam in der Bundesliga-Tabelle nach oben. Mit der Rückkehr von Olaf Thon 1994 machte der Verein aus dem Ruhrgebiet den entscheidenden Schritt nach oben: 1996 war man nach Bayern München und dem Erzrivalen Borussia Dortmund die dritte Kraft in der Bundesliga.

Schalke 04, dritte Kraft in der Bundesliga, erfolgreich in Europa

Der Angriff auf die deutsche Meisterschaft blieb in der Folge zwar aus, doch feierte man auf europäischem Parkett einen überragenden Erfolg. Da das spielerische Potenzial der Königsblauen eher überschaubar war, legte Trainer Huub Stevens sein Augenmerk auf die anderen Qualitäten seiner Spieler. Mit Disziplin, Kampf und Teamgeist begeisterten die Schalker die Fans. Spieler wie Yves Eigenrauch, Mike Büskens, Marc Wilmots, Ingo Anderbrügge oder Thomas Linke gingen als Euro-Fighter in die Geschichte ein.

"Die Null muss stehen" als Erfolgsmotto

Huub Stevens' Motto "Die Null muss stehen" wurde zum geflügelten Wort, wenn es um die Schalker Spielweise ging.

Über Roda Kerkrade, Trabzonspor und den FC Brügge gelangte man ins Viertelfinale, wo mit dem FC Valencia ein dicker Brocken wartete. Mit einem starken 2:0 im Hinspiel im heimischen Parkstadion legte man den Grundstein fürs Weiterkommen. In Valencia erkämpfte man ein 1:1. Im Halbfinale kam der Gegner erneut aus Spanien. Das Hinspiel gegen CD Teneriffa ging auswärts mit 0:1 verloren. Im Rückspiel schoss Wilmots mit seinem Treffer zum 2:0 in der 107. Minute die Schalker ins Endspiel.

Endspiel: Krasser Außenseiter gegen Inter

In den Final-Spielen kam es zum ungleichen Aufeinandertreffen der Schalker Euro-Fighter mit dem Star-Ensemble von Inter Mailand. Gegen Zamorano, Bergomi, Berti und Co. war man krasser Außenseiter. Doch Schalke besann sich wieder auf seine kämpferischen Tugenden und gewann das Hinspiel zuhause mit 1:0. Im Rückspiel stand die Null bei Königsblau bis in die Schlussphase, ehe Ivan Zamorano Inter in die Verlängerung schoss (85.).

Elfmeterschießen in Mailand

Da die Verlängerung keine Tore brachte, musste das Elfmeterschießen entscheiden. In diesem legte Anderbrügge vor und Torhüger Jens Lehmann parierte anschließend Zamoranos Elfer. Thon, Martin Max und Wilmots verwandelten ebenfalls für Schalke, auf Seiten der Italiener leistete sich der Niederländer Aaron Winter einen weiteren Fehlschuss. Endstand: 4:1 für Schalke.

Hinspiel: FC Schalke 04 - Inter Mailand 1:0 (0:0)

Schiedsrichter: Marc Batta (Frankreich)
Stadion / Zuschauer: Gelsenkirchener Parkstadion / 56.800 Zuschauer

Aufstellung FC Schalke 04: Jens Lehmann - Yves Eigenrauch - Johan de Kock - Olaf Thon - Thomas Linke - Michael Büskens (67. Martin Max) - Jiri Nemec - Andreas Müller - Ingo Anderbrügge - Radoslav Latal - Marc Wilmots
Trainer: Huub Stevens
Aufstellung Inter Mailand: Pagliuca - Pistone - Galante - Paganin - Bergomi - Winter - Fresi (62. Berti) - Zanetti - Sforza - Ganz - Zamorano
Trainer:

Tor: 1:0 Marc Wilmots (70.)
Gelbe Karte: Galante

Rückspiel: Inter Mailand - Schalke 04 1:0 (0:0) - 1:4 i.E.

Schiedsrichter: Aranda Garcia (Spanien)
Stadion / Zuschauer: Giuseppe Meazza Stadion, Mailand / 81.700 Zuschauer

Aufstellung Inter Mailand: Pagliuca - Bergomi (71. Angloma) - Paganin - Fresi - Pistone - Zanetti (120. Berti) - Ince - Sforza (72. Winter) - Djorkaeff - Ganz - Zamorano
Trainer:
Aufstellung FC Schalke 04: Jens Lehmann - Michael Büskens - Thomas Linke - Olaf Thon - Johan de Kock - Radoslav Latal (111. Oliver Held) - Jiri Nemec - Yves Eigenrauch - Andreas Müller (98. Ingo Anderbrügge) - Marc Wilmots - Martin Max
Trainer: Huub Stevens

Tor: 1:0 Zamorano (85.)
Elfmeterschießen: 0:1 Anderbrügge, Zamorano (Lehmann hält), 0:2 Thon, 1:2 Djorkaeff, 1:3 Max, Winter (am Tor vorbei), 1:4 Wilmots
Gelbe Karte: Ganz, Fresi, Zamorano, Djorkaeff, Wilmots, Thon, Lehmann, Eigenrauch, Latal

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung