Fussball

Europa League: Fans von Eintracht Frankfurt spenden über 300 Finaltickets an Kinder

Von SPOX
Fans von Eintracht Frankfurt haben über 300 EL-Finaltickets an Kinder gespendet.

Fans von Eintracht Frankfurt haben über 300 Tickets für das Europa-League-Finale (Mi., 21 Uhr live auf DAZN) an ein SOS-Kinderdorf gespendet. Ein SGE-Anhänger kaufte sich sogar extra für diese Aktion noch Karten.

"Ich finde das großartig. Das ist ein ganz, ganz würdiger Abschluss der Europa-League-Saison von Eintracht Frankfurt. Die Fans bleiben auf ihren Kosten sitzen, um dafür Kindern etwas Unglaubliches zu ermöglichen", sagte DAZN-Experte Ralph Gunesch im Gespräch mit SPOX und Goal.

In dieser Saison gibt es anders als in den Jahren zuvor keine offizielle Tauschbörse der UEFA. Diejenigen, die frühzeitig Finaltickets erworben hatten, bleiben nun darauf sitzen. Ein Weiterverkauf ist untersagt. Auch einige Eintracht-Fans sind davon betroffen.

"Bei den Frankfurt-Fans hätten wir damit rechnen sollen"

Die Idee, die Tickets zu spenden, entstand in einem Frankfurter Fan-Forum und stieß sofort auf gewaltigen Zuspruch. Ein Anhänger bestellte sich sogar eigens für diese Aktion noch Tickets.

Die Anzahl der gespendeten Tickets überstieg sogar den Bedarf des SOS-Kinderdorfs, sodass sich die Initiatoren der Aktion an weitere Organisationen in Baku wandten. "Von der Welle an Spendenbereitschaft waren wir selbst überrascht. Wobei: Bei den Frankfurt-Fans hätten wir damit rechnen sollen", werden die Initiatoren im kicker zitiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung