Fussball

Europa-League-Viertelfinale: Termine, TV, Übertragung und alle Teams

Von SPOX
Donnerstag, 12.04.2018 | 23:16 Uhr
Die Trophäe der Europa League.
© getty

Die Europa League wird seit Jahren von Teams aus Spanien und England dominiert und auch in diesem Jahr kommen die beiden verbliebenen Topfavoriten aus der Primera Division und der Premier League. SPOX gibt euch einen Überblick über alle Partien, Termine sowie den Infos zur TV-Übertragung.

Die Spiele des Viertelfinals werden wie gewohnt donnerstags ausgetragen. Die Hinspiele fanden am 5. April statt, die Rückspiele am 12. April. Alle Partien wurden um 21.05 Uhr angepfiffen.

Europa-League-Viertelfinale: Die Hinspiele

DatumUhrzeitPaarungErgebnis
Donnerstag, 05.04.201821.05 UhrRB Leipzig - Olympique Marseille1:0
Donnerstag, 05.04.201821.05 UhrFC Arsenal - ZSKA Moskau4:1
Donnerstag, 05.04.201821.05 UhrAtletico Madrid - Sporting2:0
Donnerstag, 05.04.201821.05 UhrLazio Rom - FC Salzburg4:2

Europa-League-Viertelfinale: Die Rückspiele

DatumUhrzeitPaarungLiveticker
Donnerstag, 12.04.201821.05 UhrOlympique Marseille - RB Leipzig2:5
Donnerstag, 12.04.201821.05 UhrZSKA Moskau - FC Arsenal2:2
Donnerstag, 12.04.201821.05 UhrSporting - Atletico Madrid1:1
Donnerstag, 12.04.201821.05 UhrFC Salzburg - Lazio Rom4:2

Europa League: TV-Übertragung und Livestreams zum Viertelfinale

Beim Pay-TV-Sender Sky gibt es alle Spiele live im Einzelspiel oder in der Konferenz. Außerdem können die Spiele auch als Livestreams über Sky Go abgerufen werden.

Im Free-TV ist an beiden Donnerstagen das Duell zwischen RB Leipzig und Olympique Marseille auf Sport1 empfangbar.

Das Europa-League-Viertelfinale im Liveticker

SPOX bietet euch zu allen Spielen des Viertelfinals einen Liveticker an. Hier findet ihr eine Übersicht über alle Partien im Liveticker.

RB Leipzig - Olympique Marseille: Rote Bullen fallen im Rückspiel auseinander

Trotz einer frühen Führung nach nicht einmal zwei Minuten offenbarte RB in der Abwehr desolate Schwächen, lag schnell 1:2 zurück und zur Halbzeit beim Stand von 1:3 virtuell ausgeschieden. Hasenhüttel wechselte offensiv und sein Team verkürzte noch einmal, bevor ein Traumtor von Dimitri Payet alles klar machte.

Das Hinspiel konnten die Leipziger siegreich gestalten. Timo Werner sorgte für den knappen Sieg im heimischen Stadion. Ein gutes, aber nicht ausreichendes Ergebnis für das Rückspiel in Frankreich.

DatumUhrzeitBegegnungErgebnis/Übertragung
05.04.201821:05 UhrRB Leipzig - Olympique Marseille1:0
12.04.201821:05 UhrOlympique Marseille - RB Leipzig5:2

FC Arsenal - ZSKA Moskau: Die letzte Chance auf die Champions League bleibt

Nicht geglänzt, aber eine Runde weiter: Zwischenzeitlich lagen die Gunners 0:2 im Rückspiel zurück, es drohte eine ähnliche Schmach wie dem FC Barcelona in der Champions League. Durch Treffer von Welbeck und Ramsey in der Nachspielzeit machte man das Halbfinale dann doch klar - die Hintertür zur Königsklasse ist weiter offen.

Im Viertelfinal-Hinspiel gegen Moskau stellte das Team von Arsene Wenger klar, wie ernst sie diesen Wettbewerb nehmen. Wilshere und Lacazette trafen jeweils doppelt und stießen die Tür zum Halbfinale ganz weit auf.

DatumUhrzeitBegegnungErgebnis/Übertragung
05.04.201821:05 UhrFC Arsenal - ZSKA Moskau4:1
12.04.201821:05 UhrZSKA Moskau - FC Arsenal2:2

Sporting- Atletico Madrid: Geht der Pokal zurück nach Spanien?

Seit 2010 ging der Pokal in der Europa League fünfmal nach Spanien, zweimal nach England und einmal nach Portugal. 2010 und 2012 holte sich Atletico Madrid den Titel. Nach zwei verlorenen Champions-League-Endspielen und Platz drei in der diesjährigen Gruppenphase ist das Team von Diego Simeone wieder in der Europa League vertreten - und Favorit auf den Titel.

Das zeigen sie auch im Viertelfinal-Hinspiel gegen Sporting. Koke und Griezmann erzielten die Treffer für die Rojiblancos. Im Rückspiel reichte ein 0:1 in Lissabon - ein an diesem Abend schmeichelhaftes Ergebnis.

DatumUhrzeitBegegnungErgebnis/Übertragung
05.04.201821:05 UhrAtletico Madrid - Sporting2:0
12.04.201821:05 UhrSporting - Atletico Madrid0:1

Europa-League-Viertelfinale: Salzburg gelingt erneut Sensation

In einem turbulenten Hinspiel setzte sich Lazio am Ende mit 4:2 durch. Zwar konnten Berisha und Minamino zweimal für die Österreicher ausgleichen, jedoch waren die Treffer von Lulic, Parolo, Anderson und Immobile zu viel für die Gäste.

Im Rückspiel wurde es noch wilder: Torjäger Ciro Immobile brachte Lazio per Traumtor in Front, aber vier Tore in Halbzeit zwei brachten RB dann noch eine Runde weiter. Die Abwehr der Laziali erinnerte dabei teilweise an Slapstick.

DatumUhrzeitBegegnungErgebnis/Übertragung
05.04.201821:05 UhrLazio Rom - FC Salzburg4:2
12.04.201821:05 UhrFC Salzburg - Lazio Rom1:4

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung