"Der Schiedsrichter war Mann des Spiels" - Milan sauer nach Welbecks Schwalbe

Von SPOX
Freitag, 16.03.2018 | 11:04 Uhr
Milan ist sauer nach Danny Welbecks Schwalbe.
Advertisement
Club Friendlies
Live
Bournemouth -
FC Sevilla
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco

Nach dem Spiel gegen Arsenal wütete Hakan Calhanoglu gegen den Schiedsrichter, während Coach Gattuso keine Alibis gelten lassen wollte.

Nach dem Rückspiel in der Europa League zwischen dem FC Arsenal und AC Milan (3:1) wetterte Milan-Profi Hakan Calhanoglu über den Unparteiischen Jonas Eriksson (Schweden). Dieser hatte nach Meinung des Ex-Bundesligastars maßgeblichen Anteil am Ausscheiden der Rossoneri.

"Der Schiedsrichter war der Mann des Spiels, das werde ich nie vergessen", echauffierte sich der Türke bei Milan TV.

"Wir haben gut gespielt, was nicht einfach ist in diesem Stadion. Wir haben getroffen und dann dieses lächerliche Tor kassiert", erklärte Calhanoglu und ergänzte: "Es ist nicht normal, so etwas in der Europa League zu sehen."

Arsenal-Stürmer Danny Welbeck war in der 37. Minute beim Stand von 0:1 im Zweikampf mit Milan-Verteidiger Ricardo Rodriguez zu Boden gegangen. Zum Entsetzen der Rossoneri zeigte Schiedsrichter Jonas Eriksson auf den Punkt. "Ricardo hat ihn nicht mal berührt, aber für den Schiri war es ja anscheinend ein Elfer. Ich wurde in der ersten Halbzeit auch gefoult, habe mich aber nicht so hingeschmissen", erläuterte Calhanoglu. "Es ist offensichtlich, dass diese Situation das Spiel verändert hat. Wir haben gut reagiert, aber so ist Fußball."

Milan-Coach Gennaro Gattuso wollte die Ausrede derweil nicht gelten lassen. "Ich möchte nicht über den Schiedsrichter sprechen. Auch sie können Fehler machen, genau wie Spieler", erklärt der Italiener im Interview mit Sky Sport Italia. "Wir sind nicht heute aus dem Wettbewerb geflogen, sondern schon daheim im San Siro", konstatierte der ehemalige Defensivspezialist.

Trotz des Auscheidens in der Europa League, befinden sich die Italiener momentan wieder auf dem aufsteigenden Ast. Unter Gattuso hat Milan wieder in die Spur gefunden und ist seit neun Spielen in der Serie A ungeschlagen. Als nächstes wartet am Sonntag Chievo Verona auf AC Milan (15 Uhr im LIVETICKER).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung