Fenerbahce: Team muss in Budapest notlanden

Von SPOX
Mittwoch, 19.10.2016 | 14:42 Uhr
Das Team von Fenerbahce Istanbul musste in Budapest notlanden
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Schrecksekunde für das Team von Fenerbahce. Auf dem Weg nach Manchester, wo das Team am Donnerstag in der Europa League gegen United antreten wird (21.05 Uhr im LIVETICKER), musste das Flugzeug auf dem Flughafen in Budapest notlanden. Keiner der Insassen ist zu Schaden gekommen.

Kurz darauf gab der Klub aus der Süper Lig via Twitter Entwarnung. "Die Maschine, die unser Team und die Betreuer nach Manchester bringen sollte, musste eine Notlandung in Budapest einlegen. Die Situation ist unter Kontrolle und gibt keinen Anlass zur Sorge", so das erste offizielle Statement.

Grund für den ungeplanten Zwischenstopp war ein Schaden an der Frontscheibe des Pilotencockpits. Während des Fluges erwischte die Maschine einen Vogel. Dessen Aufprall beschädigte die Scheibe derart, dass ein sicherer Weiterflug nicht gewährleistet werden konnte.

Nach einem kurzen Aufenthalt in der ungarischen Hauptstadt ging es für den Tross des türkischen Erstligisten um Trainer Dick Advocaat nach einer halben Stunde in einem Ersatzflugzeug weiter.

Die Europa League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung