Europa League, 2. Spieltag

Ibra erlöst United - Prag schockt Inter

SID
Donnerstag, 29.09.2016 | 23:10 Uhr
Zlatan Ibrahimovic erzielte den entscheidenden Treffer für Manchester United
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
2. Liga
FrJetzt
Die Highlights des Freitagsspiels
Primera División
Live
Leganes -
Alaves
First Division A
Live
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Live
Metz -
Monaco
Championship
Live
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Zlatan erlöst die Red Devils: Stürmerstar Ibrahimovic rettete Manchester United vor einem völligen Fehlstart in der Europa League. Schalkes Gruppengegner OGC Nizza hat mit Mario Balotelli und Ex-Bundesligaprofi Dante in der Startelf die zweite empfindliche Pleite in Folge kassiert. Nach der 0:1-Auftaktniederlage gegen Schalke 04 verlor das Team von Trainer Lucien Favre auch beim russischen Klub FK Krasnodar 2:5. Inter verlor indes in Prag.

Nach nur zwei Spielen steht Nizza mit null Punkten als Gruppenletzter bereits gehörig unter Druck und muss um den Einzug ins Sechzehntelfinale fürchten.

Fjodor Smolow (22.) und Joãozinho (33./65.) brachten die Russen in Führung, Balotelli (43.) und Wylan Cyprien (71.) gelangen jeweils zwischenzeitliche Anschlusstreffer, bevor Ari (86./90.+3) für die Entscheidung sorgte. Für den in Ungnade gefallenen ehemaligen italienischen Nationalspieler Balotelli war es das fünfte Tor im vierten Spiel im Trikot des OGC.

Der RSC Anderlecht kam indes in Gruppe C beim AS St. Etienne trotz langer Führung nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Der belgische Vizemeister liegt in Gruppe C zwar noch an der Spitze, Mainz schloss jedoch nach Punkten auf (beide 4).

Rooney auf Ibrahimovic

Manchester United gewann dank eines Treffers von Superstar Zlatan Ibrahimovic (69.) knapp mit 1:0 (0:0) gegen den ukrainischen Vertreter Sorja Lugansk. Der zwei Minuten zuvor eingewechselte Kapitän Wayne Rooney hatte das Tor durch einen schlecht getroffenen Schuss eher zufällig vorbereitet.

Der italienische Hauptstadtklub AS Rom besiegte Astra Giurgiu aus Rumänien klar mit 4:0 (2:0). Dabei bereitete Altstar Francesco Totti zwei Tage nach seinem 40. Geburtstag die Tore von Kevin Strootman (15.) und Mohamed Salah (55.) direkt vor, am Treffer von Federico Fazio (45.+2) war er mit einem Freistoß beteiligt. Der deutsche Nationalspieler Antonio Rüdiger war nach seinem in der EM-Vorbereitung erlittenen Kreuzbandriss noch nicht wieder dabei.

Der tschechische Vize-Meister Sparta Prag führte dem ehemaligen Champions-League-Sieger Inter Mailand die nächste peinliche Niederlage zu. Die Italiener unterlagen Prag mit 1:3 (0:2) und sind mit null Punkten Gruppenletzter.

Kadlec mit Doppelpack

Der Ex-Frankfurter Vaclav Kadlec (7./25.) brachte die Tschechen in Führung, Rodrigo Palacio (71.) traf für die Mailänder. Mario Holek (76.) besorgte kurz danach den Endstand. Dem Tor war ein Platzverweis gegen Andrea Ranocchia (75.) vorausgegangen.

Der italienische Klub AC Florenz feierte dagegen gegen Qarabag Agdam aus Aserbaidschan einen 5:1 (3:0)-Kantersieg. Khouma Babacar (39./45.+2), Nikola Kalinic (43.) und Mauro Zarate (63./78.) trafen für die Fiorentina, Dino Ndlovu (90.+2) gelang nur noch der Anschlusstreffer.

Alle Infos zur Europa League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung