EL-Finale: 30 Festnahmen

SID
Donnerstag, 19.05.2016 | 10:17 Uhr
Die Polizei musste die Fans nach dem Spiel auseinander halten
© getty
Advertisement
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco

Der exzessive Alkoholkonsum besonders englischer Fans und der Schwarzhandel mit Eintrittskarten waren die größten Probleme der Schweizer Polizei rund um das Europa-League-Finale in Basel.

17 Personen "hatten kräftig über den Durst getrunken oder sich bei Stürzen verletzt", teilte die Kantonspolizei am Donnerstagmorgen mit, insgesamt mussten im Krankenhaus 28 leichtere Verletzungen behandelt werden.

30 Personen wurden vor allem rund um das Stadion wegen Ticket- und Warenfälschungen oder Diebstahls festgenommen. Insgesamt hatten rund 20.000 Fans des FC Liverpool und 7000 des FC Sevilla vor dem Spiel in der Stadt gefeiert.

Einziger Zwischenfall im Stadion blieb eine Schlägerei rund eine halbe Stunde vor dem Anpfiff. Die dicht nebeneinander platzierten Fans waren aneinandergeraten, die Polizei brachte die Lage mit einem Großaufgebot schnell unter Kontrolle.

Alles zum FC Liverpool

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung