Klopp findet BVB "unfassbar stark"

SID
Mittwoch, 30.03.2016 | 14:55 Uhr
Jürgen Klopp will den BVB in der Europa League bezwingen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Trainer Jürgen Klopp vom FC Liverpool hält seinen Ex-Verein Borussia Dortmund für den "haushohen Favoriten" in der Europa-League und sieht seine Reds daher im Viertelfinale in der klaren Außenseiterrolle.

"Wir wissen alle, wie unfassbar schwer dieses Los ist, wie unfassbar stark Borussia Dortmund ist", sagte Klopp bei einem Pressetermin in Liverpool.

Dennoch rechnet sich der 48-Jährige, der den BVB sieben Jahre lang trainiert hatte, für die anstehenden Duelle (7. und 14. April) Chancen auf ein Weiterkommen aus. "Sie sind stark, aber schlagbar. Wir haben relativ gerne Favoriten geschlagen, deshalb fühlen wir uns jetzt nicht extrem unwohl. Wenn wir an einem guten Tag unseren Plan gut umsetzen, dann ist es kein Zuckerschlecken, gegen uns zu spielen", sagte Klopp, der das Spiel des BVB gleichwohl als "extrem respekteinflößend" bezeichnete.

Für Klopp selbst, der zu seinem Ex-Verein reisen muss, wird es sicherlich ein ganz besonderes Spiel. Innerlich zerrissen sei er dennoch nicht. "Es wird kein innerer Kampf zwischen alter und neuer Liebe", so Klopp.

Kein Kommentar zu Götze

Klopp lehnte es überdies ab, Spekulationen über einen möglichen Transfer von Bayern Münchens Mario Götze zum FC Liverpool zu kommentieren. "Über Dinge, die wir machen, habe ich noch nie gesprochen, dementsprechend werde ich auch nicht über Mario sprechen", sagte Klopp. Götze hatte unter Trainer Klopp den Sprung in die Bundesliga vollzogen und war ein Jahr darauf zum Nationalspieler geworden. Weil der 23-Jährige beim FC Bayern einen schweren Stand hat, wird sowohl eine Rückkehr nach Dortmund als auch ein Wechsel an die Anfield Road für möglich erachtet.

Götzes Einsatz bei der Nationalmannschaft gegen Italien (4:1) nahm Klopp sehr positiv auf. "Es hat mich riesig gefreut, dass er endlich von Anfang an gespielt hat, dass es relativ gut war. Nach vier Monaten Verletzung braucht jeder Spieler Zeit, aber auch Einsatzzeiten. Jetzt hat er sie gehabt, alles gut. Darüber hinaus gibt es aber auch gar nichts zu sagen", betonte Klopp.

Die Europa League in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung