Nach Krawallen in Rom

Festnahmen und Stadionverbote

SID
Freitag, 26.02.2016 | 11:52 Uhr
Friedliche Lazio-Rom-Fans
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Nach den Krawallen zwischen Lazio Rom und dem türkischen Meister Galatasaray Istanbul sind zwei türkische Fans festgenommen worden. Die italienische Polizei erwischte die beiden Istanbul-Anhänger mit Drogen und Knallkörpern.

Wie die Gazzetta dello Sport am Freitag berichtete, wurde gegen fünf weitere Galatasaray-Fans ein Stadionverbot verhängt.

Am Donnerstagnachmittag war es in der italienische Hauptstadt zu schweren Ausschreitungen gekommen. Türkische Fans warfen Molotow-Cocktails und Rauchbomben auf der zentralen Piazza del Popolo.

Bei Messerstechereien wurden zwei Fans verletzt. Ein 23-jähriger Türke und ein 19-jähriger Römer wurden mit Stichwunden ins Krankenhaus eingeliefert.

Bereits bei der Anreise nach Rom sorgten fünf betrunkene türkische Fans für Ärger. Weil sie Crewmitglieder beleidigten, legt ein von Istanbul gestartetes Flugzeug der türkischen Pegasus Airlines einen ungeplanten Zwischenstopp in der bosnischen Hauptstadt Sarajevo ein. Dort mussten die betreffenden Personen von Bord.

Alles zu Lazio Rom

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung