wird geladen

Abseitstor rettet Dnipro

SID
Donnerstag, 07.05.2015 | 22:20 Uhr
Trotz absoluter Überlegenheit, kam Gonzalo Higuain mit Napoli nur zu einem 1:1-Unentschieden
© getty
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Der SSC Napoli kam zuhause gegen Dnipro Dnipropetrovsk nicht über ein 1:1 hinaus und muss in der Ukraine in zwei Wochen auf Sieg spielen. Die Führung erzielte David Lopez per Kopf in der 50. Minute, den Ausgleich bescherte der zwei Minuten zuvor eingewechselte Evgen Seleznyov in der 80 Minute, stand aber dabei klar im Abseits.

SSC Napoli - Dnipro Dnipropetrovsk 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 Lopez (50.), 1:1 Seleznyov (80.)

Das Spiel zwischen den SSC Neapel und Dnipro Dnipropetrovsk war nicht nur schlechte Werbung für den Fußball, sondern auch für die Schiedsrichterzunft: In der 80. Minute erzielte Evgen Seleznyov den überraschenden Ausgleichstreffer für Dnipro Dnipropetrovsk, der Stürmer war aber klar im Abseits. Doch weder der Assistent, noch der Torlinienrichter griffen ein - und der Treffer wurde zur Überraschung aller anerkannt.

Die Europa League geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Von Beginn an war das Spiel fußballerische Magerkost vom Feinsten. Neapel rannte an, wurde aber immer wieder von den tiefgestaffelten Mittelfeld- und Verteidigungsreihen von Dnipro aufgehalten. Die Ukrainer setzten auf eine stabile Defensive und hofften durch Konter auch offensiv Akzente setzen zu können.

Neapel mit Spielkontrolle

Die Neapolitaner aber kontrollierten den Ball gut und auch eine Passquote von 80 Prozent trug dazu bei, dass man die Hoffnungen der Gegner im Keim erstickte. Dennoch wurde Napoli nur einmal durch Insigne gefährlich, der den Ball volley aus 20 Metern an den Pfosten brachte.

Die zweite Hälfte begann, wie die erste aufgehört hatte. Darum kam es nicht überraschend, dass das erste Tor des Abends durch einen Standard fiel: Insigne brachte einen Eckball an den ersten Pfosten, wo David Lopez am höchsten sprang und den Ball vorbei an Denys Boyko in die Maschen köpfte (50.). Nach dem Tor öffneten sich für Napoli mehr Räume und folglich kam man in Person von Gonzalo Higuain zu zwei guten Tormöglichkeiten, bei denen Boyko aber zur Stelle war.

In den letzten 15 Minuten machte Dnipro mehr Druck und das Spiel entwickelte sich langsam zu einer Fußballpartie. Napoli konnte in der Offensive keine zwingenden Akzente mehr setzen. Dnipro lauerte weiter Konter und konnte schließlich durch den irregulären Treffer von Seleznyov das wichtige Auswärtstor bejubeln.

Die Europa League in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung