Vor dem EL-Viertelfinale

All eyes on: Mario Gomez

SID
Donnerstag, 16.04.2015 | 09:32 Uhr
Mario Gomez trifft in der Europa League nach Belieben
© getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Championship
Cardiff -
Leeds (DELAYED)
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Primera División
Real Sociedad -
Real Betis
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Eredivisie
Heerenveen -
Ajax
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Burnley
Premier League
Lok Moskau -
Dynamo Moskau
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Premier League
Newcastle -
Liverpool
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Alle Augen auf Mario Gomez: Der Ex-Nationalstürmer soll seinen AC Florenz ins Halbfinale der Europa League schießen. "Gomez hat die schwierige Aufgabe, aus dem AC Florenz die Gespenster zu vertreiben", schrieb die Gazzetta dello Sport vor dem Viertelfinal-Hinspiel bei Dynamo Kiew (21.05 Uhr im LIVE-TICKER).

Nach dem 0:3 beim SSC Neapel in der Serie A am Wochenende steht der 29-Jährige wieder einmal besonders im Fokus - Gomez soll "die Truppe von Coach Vincenzo Montella wieder auf Erfolgskurs bringen", forderte die Gazzetta.

Die Erwartungen an den Angreifer sind enorm. "Gomez ist ein Schlüsselelement in Montellas Mannschaft, von ihm hängt den Verbleib des toskanischen Klubs im europäischen Wettbewerb ab", schrieb der Corriere dello Sport. Die Voraussetzungen für Florenz und Gomez könnten schlechter sein.

Die Europa League geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Der ehemalige Bundesliga-Angreifer findet nach einigen Verletzungsproblemen langsam wieder zu alter Stärke. Und der ukrainische Traditionsklub leistet sich in der Verteidigung ganz gerne einen Patzer.

Das Team von Sergej Rebrow hat in der K.-o.-Phase noch nicht zu Null gespielt und kassierte viel zu einfache Tore. Genau diese Schwächen soll Gomez mit seinen Qualitäten als bulliger Stoßstürmer ausnutzen und so den Grundstein für den Halbfinal-Einzug legen.

Wechselgerüchte um Gomez

(component)Mit einem weiteren Treffer würde Gomez Mitglied in einem ganz erlauchten Zirkel deutscher Angreifer. Mit bisher 39 Toren braucht der ehemalige Stürmer des VfB Stuttgart und des FC Bayern nur noch einen Treffer, um Karl-Heinz Rummenigge zu überholen und zum vierterfolgreichsten deutschen Torschützen in UEFA-Wettbewerben zu avancieren. Nur Gerd Müller (62), Jupp Heynckes (45) und Ulf Kirsten (43) liegen noch weiter vorne.

Und zudem geht es für Gomez natürlich auch um seine Zukunft in Italien. Zwar läuft sein Vertrag in Florenz noch bis 2017, aber es kursieren immer wieder Gerüchte, wonach sich die Fiorentina am Ende der Saison von Gomez trennen könnte - um die Millionen-Ausgaben für Gehälter zu drücken.

Doch Gomez will unbedingt in seine dritte Saison für Florenz gehen. "Ich spreche nicht über meine Zukunft. Doch wenn die Frage lautet, ob ich in Florenz bleiben will, antworte ich 'Ja'", sagte Gomez laut italienischen Medien. Mit einem Treffer in Kiew würde er noch mehr Argumente in eigener Sache sammeln.

Mario Gomez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung