Freitag, 27.03.2015

Erneute UEFA-Strafe für Kiew

Teilausschluss der Fans gegen Florenz

Die Europäische Fußball-Union UEFA hat Dynamo Kiew erneut mit einem Teilausschluss der Zuschauer bestraft. Rassistisches Verhalten der Anhänger, Abbrennen von Pyrotechnik sowie Verstöße gegen Sicherheitsbestimmungen im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League gegen den FC Everton (5:2) führten dazu.

Das Dynamo-Stadion in Kiew
© getty
Das Dynamo-Stadion in Kiew

Im Viertelfinal-Hinspiel gegen den AC Florenz (16. April) mit dem deutschen Nationalspieler Mario Gomez müssen einige Blöcke des Olympiastadions geschlossen bleiben. Zudem wurde gegen den ukrainischen Top-Klub eine Geldstrafe in Höhe von 15.000 Euro verhängt.

Bereits gegen Everton war ein Teil des Stadions für Zuschauer gesperrt gewesen, nachdem beim 3:1 im Zwischenrundenrückspiel am 26. Februar gegen den französischen Vertreter EA Guingamp 300 Dynamo-Anhänger in den Innenraum gestürmt waren.

Dynamo Kiew im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Die Fiorentina blamiert sich gegen Gladbach

"Die Deutschen dominieren das ganze Spielfeld"

Paulo Sousa schied mit dem AC Florenz gegen Gladbach aus

Sousa: "Gladbach verlor die Hoffnung"

Mit drei Buden war Lars Stindl (l.) der Mann des Spiels

Stindl-Hattrick! BMG dreht 0:2 - und ist weiter


Diskutieren Drucken Startseite
Finale

18. Mai


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.