"Können das Jahr vergolden"

SID
Mittwoch, 10.12.2014 | 14:07 Uhr
Das Hinspiel endete in Wolfsburg mit einem 1:1-Unentschieden
© getty
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Für Wolfsburg heißt es im letzten Gruppenspiel der Europa League in Lille: Verlieren verboten! An eine Niederlage und das frühe Aus verschwendet beim VfL aber keiner einen Gedanken.

Als die Spieler des VfL Wolfsburg in Lille zur Mittagszeit aus dem Sonderflieger stiegen, schien ihnen die Sonne ins Gesicht. Das vergleichsweise milde Wetter in Nordfrankreich stärkte beim Bundesliga-Zweiten noch einmal die Lust auf das Alles-oder-Nichts-Spiel in der Europa League. Die Vorfreude auf das direkte Duell beim OSC Lille am Donnerstag (21.05 Uhr im LIVE-TICKER) ist deutlich größer als die Angst vor dem Versagen.

"Wenn wir in Lille unsere Qualitäten ausspielen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass wir in die nächste Runde einziehen", sagte VfL-Manager Klaus Allofs vor dem letzten und entscheidenden Gruppenspiel um den Einzug in die K.o.-Runde. Schon ein Unentschieden reicht den Wölfen zum Weiterkommen.

"Keine Angst haben"

Mittelfeldstar Kevin de Bruyne riet seinen Mitspielern: "Wir dürfen keine Angst haben. Es ist wie ein Pokal-Spiel: alles oder nichts." Für Torhüter Diego Benaglio, der seine leichten Handgelenkprobleme auskuriert hat, ist das direkte Duell um den zweiten Platz in der Gruppe H auch eine Frage der Ehre: "Nach den letzten starken Wochen in der Bundesliga können wir jetzt das Jahr 2014 vergolden."

Der Vereinsrekord mit 29 Punkten aus 14 Bundesligaspielen gibt den Niedersachsen reichlich Rückenwind. Dazu beherrschte der Klub den französischen Tabellen-15. im Hinspiel, einzig das Ergebnis (1:1) war enttäuschend.

Hunt aus dem Kader gestrichen

"Uns reicht ein Punkt, aber darauf dürfen wir uns nicht verlassen", warnte Ivica Olic. Der 35 Jahre alte Kroate wird wohl als Sturmspitze auflaufen. Neuzugang Nicklas Bendtner steht wegen einer Erkrankung zum dritten Mal in Folge nicht im Kader.

Auch Aaron Hunt wurde überraschend aus dem Kader gestrichen. Das ist laut Allofs keine Reaktion auf einen Bericht der "Sport-Bild", wonach Hunt sich mit Werder über eine Rückkehr nach Bremen unterhalten hätte. "Eine Ausleihe ist für uns keine Option", sagte Allofs. Auch zum Verkauf stehe der Mittelfeldspieler im Winter nicht: "Ich will keinen Spieler abgeben."

Ein besonders Spiel im Grand Stade erwartet Josuha Guilavogui. Der Franzose kennt den OSC aus seiner Zeit in der Ligue 1 und warnte: "Lille ist gefährlich wie ein angeschlagenes Biest. Sie können an guten Tagen jeden schlagen." Er selbst habe eine miserable Bilanz gegen "Les Dogues", verriet Guilavogui den Journalisten und scherzte: "Bitte sagt das nicht dem Trainer. Ich habe keine Lust, auf der Bank zu sitzen."

Der VfL Wolfsburg im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung