Angeschlagener Nationalspieler

Gladbach hofft gegen Zürich auf Kruse

SID
Mittwoch, 10.12.2014 | 13:12 Uhr
Max Kruse hat sich gegen Hertha einen Kapselriss zugezogen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
Serie A
Sa21:00
Palmeiras -
Gremio
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Borussia Mönchengladbach hofft vor dem Europa-League-Heimspiel gegen den FC Zürich am Donnerstag (19.00 Uhr im LIVE-TICKER) weiter auf den Einsatz von Nationalspieler Max Kruse. "Max hatte heute eine Reha-Einheit. Es ist möglich, dass er im Kader steht", sagte Trainer Lucien Favre am Mittwoch.

Kruse hatte sich am Samstag im Heimspiel gegen Hertha BSC (3:2) einen Kapseleinriss im rechten Sprunggelenk zugezogen.

Sein Comeback wird wohl Innenverteidiger Martin Stranzl geben, der zuletzt wegen Oberschenkelproblemen mehrere Wochen ausgefallen war.

Max Kruse im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung