VfL mit breiter Brust gegen Krasnodar

Wölfe sind "hungrig auf mehr"

SID
Mittwoch, 05.11.2014 | 20:21 Uhr
Die Mannschaft um Kevin de Bruyne will ihre Erfolgsserie in Europa fortführen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags mit Gladbach-Köln
Primera División
Live
Barcelona -
Betis
Serie A
Live
Bologna -
FC Turin
Serie A
Live
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Live
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Live
Lazio -
Ferrara
Serie A
Live
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Live
Sassuolo -
Genua
Serie A
Live
Udinese -
Chievo
Ligue 1
Live
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien

Mit Selbstvertrauen und voller Konzentration will der VfL Wolfsburg auch in der Europa League zum Höhenflug ansetzen. Die Niedersachsen könnten mit einem Heimerfolg am Donnerstag (Do., 21.05 Uhr im LIVE-TICKER) gegen FK Krasnodar einen großen Schritt Richtung Zwischenrunde machen.

"Wir sind hungrig auf mehr und wollen weiter Erfolge einfahren", sagte Verteidiger Robin Knoche. Auch der zuletzt überragende Mittelfeldstar Kevin de Bruyne spürt, dass die Mannschaft süchtig nach Siegen geworden ist - ohne dabei zu verkrampfen: "Wir arbeiten einfach weiter und bleiben völlig entspannt."

Diese Einstellung ist ganz nach dem Geschmack von Klaus Allofs. Der VfL-Manager hat momentan seine helle Freude an dem Team, das er und Trainer Dieter Hecking in den vergangenen zwei Jahren zusammengestellt und kontinuierlich zu einer Spitzenmannschaft geformt haben.

"Wichtigstes Spiel in Europa"

"Am Donnerstag", betonte aber Allofs, "ist die Probe aufs Exempel." Was der Ex-Nationalspieler meint: Wer von der Champions League träumt, sollte zuerst in der Europa League seine Hausaufgaben machen.

Auch für Hecking ist die Partie gegen den russischen Tabellendritten alles andere als ein Selbstläufer, auch wenn Wolfsburg das Hinspiel in Krasnodar 4:2 gewonnen hat. "Wir müssen hellwach sein", forderte der Trainer.

Mittelfeldspieler Ivan Perisic sprach gar vom "bislang wichtigsten Spiel für uns in Europa". Als Tabellenzweiter der Gruppe H hat Wolfsburg nach drei Spielen vier Punkte auf dem Konto.

Fehlen wird gegen Krasnodar erneut Linksverteidiger Ricardo Rodriguez. Der Schweizer Nationalspieler ließ sich kürzlich wegen seiner Oberschenkel-Probleme bei Bayern-Teamarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt behandeln. Als Ersatz steht Marcel Schäfer parat.

Stürmerfrage bleibt offen

Im Sturm hat Hecking die Wahl zwischen Ivica Olic, Bas Dost und Nicklas Bendtner. Keiner der drei Angreifer hat sich bislang mit Ruhm bekleckert, weshalb die Frage nach einem neuen Stürmer wieder häufiger gestellt wird.

VfL-Aufsichtsratschef Francisco Garcia Sanz machte den Fans Hoffnungen. "Wir werden uns demnächst zusammensetzen und mal schauen, was wir noch brauchen", sagte der VW-Vorstand der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung: "Aber eines ist klar: Verrückte Dinge machen wir hier nicht mehr."

Die Europa League in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung