Benfica will den Bann brechen

SID
Dienstag, 13.05.2014 | 19:57 Uhr
Im letzten Jahr verlor Benfica nicht nur das Europa League Finale, sonder auch das Triple
© getty
Advertisement
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Benfica Lissabon will im Europa-League-Finale am Mittwoch gegen den FC Sevilla die Jahre der internationalen Titellosigkeit beenden.

Wenn der Bann des Bela Guttmann erneut nicht gebrochen wird, werden in Portugals Kneipen und Fußball-Bars wieder die kummervoll-melancholischen Klänge des Fado ertönen. Es wäre fast schon Gewohnheit. Schließlich ging Benfica Lissabon bei seinen zurückliegenden sieben Endspiel-Teilnahmen im Europacup stets als Verlierer vom Platz. Doch im Finale der Europa League am Mittwoch in Turin gegen den FC Sevilla (20.45 Uhr im LIVE-TICKER) soll der Fluch endlich enden.

"Wir wollen Geschichte schreiben. Zwei Titel brauchen wir dazu noch. Das motiviert uns", sagte Trainer Jorge Jesus, der den mitgliederstärksten Verein der Welt (235.000 Klubangehörige) zum Quadruple-Gewinner machen möchte. Nach dem Gewinn der Meisterschaft und des Ligacups fehlen noch die Erfolge in der Europa League und im nationalen Pokalfinale am Sonntag. Der Vierfach-Triumph ist in greifbarer Nähe, wenn da nur nicht dieser "Guttmann-Fluch" wäre.

Sieben Mal behielt Guttmann Recht

Der Trainer hatte Benfica 1961 und 1962 zum Europapokalsieger der Landesmeister gemacht. Danach war der Ungar aber im Streit um eine Gehaltserhöhung geschieden und hatte den Hauptstadt-Klub mit einem "Fluch" belegt. In den nächsten 100 Jahren, so Guttmann, solle Benfica keinen Europapokal mehr gewinnen...

Bis jetzt behielt der 1981 verstorbene Trainer und Entdecker der portugiesischen Ikone Eusébio recht. Der Rekordmeister verlor fünf Landesmeister-Endspiele (1963, 1965, 1968, 1988, 1990). Dazu kamen die Final-Pleiten im UEFA-Cup 1983 und im vergangenen Jahr in der Europa League.

Historische Chance im letzten Jahr

"Ich bin nicht abergläubisch. Nun kommt das zehnte Finale für Benfica. Wir sind dran. Spieler und Trainer leben für einen Moment wie diesen", äußerte Jesus, der in Turin auf die gesperrten Lazar Markovic, Eduardo Salvio und Enzo Pérez sowie den verletzten Silvio verzichten muss.

Ähnliche Momente waren allerdings schon im vergangenen Jahr gekommen. Doch das Team von Jesus, der in der nächsten Saison wohl den AS Monaco betreuen wird, vergab innerhalb weniger Tagen die Chance auf die Meisterschaft, den Pokalsieg und den Erfolg in der Europa League (1:2 im Finale gegen den FC Chelsea).

Marin mit dem Doppelpack?

Damals saß Marko Marin noch auf der Bank der Londoner und wartete vergeblich auf einen Einsatz. Der von Chelsea ausgeliehene Ex-Nationalspieler könnte nun in Diensten Sevillas zum zweiten Mal in Folge den Titel holen. Überzeugen konnte der 25-Jährige allerdings in seiner bisherigen Zeit in Spanien nicht.

Das gilt auch für Piotr Trochowski. Dem 35-maligen Nationalspieler muss allerdings zugute gehalten werden, dass er lange unter einer schweren Knieverletzung litt. Der Vertrag des 30-Jährigen, der bis 2015 an den UEFA-Cup-Sieger von 2006 und 2007 gebunden ist, wird dennoch nicht verlängert werden. Wahrscheinlicher ist es, dass der gebürtige Pole den Verein nach dieser Saison verlässt.

Diesen Schritt könnte auch der frühere Schalker und heutige Sevilla-Kapitän Ivan Rakitic gehen - allerdings aus ganz anderen Gründen. Der Kroate wird mit Real Madrid in Verbindung gebracht.

Brych leitet das Finale

Obwohl der Einsatz von Marin und Trochowski unwahrscheinlich ist, wird dennoch wird ein Deutscher in Turin auf dem Platz stehen: WM-Schiedsrichter Felix Brych (München) leitet das Finale - trotz seines groben Fehlers beim "Phantomtor" von Stefan Kießling.

Der 38-Jährige absolvierte bislang 50 Spiele in Wettbewerben der Europäischen Fußball-Union (UEFA), die ab der kommenden Saison dem Sieger der Europa League einen Startplatz in der Champions League garantiert. - Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Sevilla: Beto - Coke, Pareja, Fazio, Fernando Navarro - Mbia, Daniel Carrico - Vitolo, Rakitic, Reyes - Bacca. - Trainer: Emery

Lissabon: Oblak - Maxi Pereira, Luisao, Garay, Siqueira - Ruben Amorim - Sulejmani, André Gomes, Gaitan - Lima, Rodrigo. - Trainer: Jesus

Schiedsrichter: Felix Brych (München)

Die Europa League im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung