UEFA mit Disziplinarverfahren

Ermittlungen gegen Basel ein

SID
Freitag, 21.03.2014 | 16:23 Uhr
Im Spiel zwischen Salzburg und Basel ging es ordentlich zur Sache
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Das hitzige Europapokal-Duell zwischen RB Salzburg und dem FC Basel hat ein Nachspiel. Die UEFA leitete am Freitag wegen des Fehlverhaltens der Fans und auch des Teams ein Disziplinarverfahren gegen den Schweizer Meister ein, das am 26. März vor dem UEFA-Disziplinarausschuss behandelt werden soll.

Der deutsche Schiedsrichter Manuel Gräfe aus Berlin hatte das Achtelfinal-Rückspiel der Europa League in Salzburg am Donnerstagabend nach einer halben Stunde beim Stand von 1:0 für die Gastgeber unterbrochen, weil wiederholt Gegenstände aus dem Basel-Fanblock aufs Spielfeld geflogen waren.

Nach 13 Minuten durften die beiden Teams wieder zurück auf den Rasen, die Gäste aus der Schweiz gewannen trotz Unterzahl noch 2:1 und zogen nach dem 0:0 im Hinspiel ins Viertelfinale ein.

Der FC Basel im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung