Dienstag, 25.02.2014

"Wir sind der zuschauerstärkste Verein"

Bruchhagen: Kritik an EL-Modus

Vorstandsboss Heribert Bruchhagen von Bundesligist Eintracht Frankfurt hat den Qualifikations-Modus für die Europa League kritisiert.

Heribert Bruchhagen hofft mit der Eintracht auf ein kleines Fußball-Wunder gegen Porto
© getty
Heribert Bruchhagen hofft mit der Eintracht auf ein kleines Fußball-Wunder gegen Porto
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Bisher haben die Hessen knapp zwölf Millionen Euro Umsatz in der laufenden Europa-League-Saison gemacht.

Für Vorstandsboss Bruchhagen, der immer wieder den großen Unterschied zwischen Arm und Reich in der Liga moniert, ist das aber nicht genug. Bruchhagen, dessen Klub schon jetzt mehr Pflichtspiele als in der Vorsaison absolviert hat, würde gern mehr Ertrag für den Aufwand sehen.

"Ich will keiner Mannschaft in Kasachstan oder Island die Europa League madig machen, aber wir sind immerhin der zuschauerstärkste Verein in diesem Wettbewerb, und das spiegelt sich nicht wider", sagte Bruchhagen.

Die oberen Plätze in der Bundesliga seien "schwer zu erreichen". Dagegen würden sich in anderen Teilen Europas "Provinzmannschaften" qualifizieren.

Eintracht Frankfurt im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Nabil Ghilas (r.) traf kurz vor Schluss und sicherte Porto das Weiterkommen

SGE nach wildem Schlagabtausch raus

Seit dieser Saison ist Paulo Fonseca Trainer beim FC Porto

Wirbel bei Eintracht-Gegner Porto

Pirmin Schwegler konnte gegen den FC Porto durchspielen

Trotz Lobes-Hymnen: Frankfurt fürchtet den Balanceakt


Diskutieren Drucken Startseite
Rückspiele
Hinspiele

Europa League,Viertelfinale

Europa League, Viertelfinale


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.