Freitag, 22.11.2013

Trotz aus in Euro-League-Quali:

Stuttgart erhält 290.000 Euro

Der VfB Stuttgart kann sich über das Aus in der Qualifikation für die Europa League nachträglich mit 290.000 Euro trösten. Diese Prämie erhielt der Bundesligist von der UEFA.

Die Stuttgarter kassierten gegen Rijeka in der Nachspielzeit den Augleich, der das Aus bedeutete
© getty
Die Stuttgarter kassierten gegen Rijeka in der Nachspielzeit den Augleich, der das Aus bedeutete
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Insgesamt schüttete die UEFA 47,5 Millionen Euro an die 180 Vereine aus, die vor der Gruppenphase gescheitert sind. Dies sind neun Millionen mehr als im Vorjahr.

Möglich wurde dies, da der Weltverband FIFA den Überschuss des nicht komplett beanspruchten Solidarpotts für in Länderspielen verletzte Nationalspieler zu diesem Zweck an die UEFA weitergereicht hat.

Stuttgart war in der Qualifikation überraschend an HNK Rijeka aus Kroatien gescheitert.

Der VfB Stuttgart im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Marcus Rashford erzielte in der Verlängerung das entscheidende Tor für Manchester United

Halbfinal-Auslosung: United muss nach Spanien

Zlatan Ibrahimovic musste gegen Anderlecht verletzt ausgewechselt werden

Die Video-Highlights der Viertelfinal-Rückspiele

Der FC Schalke 04 leckt nach dem Europa-League-Aus seine Wunden

Stimmen: "Weiterkommen schon im Hinspiel verbockt"


Diskutieren Drucken Startseite
Rückspiele
Hinspiele

Europa League,Viertelfinale

Europa League, Viertelfinale


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.