Schonen für die Bundesliga

SID
Mittwoch, 23.10.2013 | 17:34 Uhr
Für Christian Streich hat die Bundesliga absolute Priorität. Am Sonntag wartet der HSV
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Do26.07.
Topspiele pur: FCB - Juve, BVB - Benfica & City - Reds
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
CSL
Beijing Guoan -
Hebei CFFC
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Allsvenskan
Hammarby -
Trelleborg
Championship
Leeds -
Stoke

Der SC Freiburg steht in der Europa League bereits unter Zugzwang. Gegen GD Estoril (Do., 18.45 Uhr im LIVE-TICKER) wirft Christian Streich offenbar dennoch die Rotationsmaschine an, denn der Fokus liegt auf der Bundesliga.

Seit Wochen kein Sieg, in der Europa League schon unter Zugzwang - Christian Streich hat als Trainer des Fußball-Bundesligisten SC Freiburg in diesen Tagen wenig Grund zur Freude.

Als wahren Luxus dürfte es der 48-Jährige daher empfinden, dass sich vor dem richtungsweisenden Spiel gegen GD Estoril am Donnerstag das Freiburger Lazarett ein wenig gelichtet hat und er endlich wieder die Rotationsmaschine anwerfen darf. Denn der Freiburger Fokus liegt nach wie vor auf dem Liga-Alltag.

"Uns steht jetzt wieder ein deutlich größerer Kader im Training zur Verfügung", sprach Streich über die ungewohnte "Dichte" auf dem Freiburger Trainingsplatz: "Und daher ist es denkbar, dass wir einige Veränderungen im Kader gegenüber dem Bremen-Spiel sehen werden."

Pilar feiert Bundesliga-Debüt

Das erste 0:0 der Bundesliga-Saison hatten sich die Breisgauer am vergangenen Samstag in der Hansestadt vor allem dank des starken Torhüters Oliver Baumann verdient. Auf ihn wird Streich bei all seinen personellen Gedankenspielen allerdings ebensowenig verzichten wie auf den Tschechen Vaclav Pilar.

Nach einem Kreuzbandriss war der 25-Jährige mehr als ein Jahr lang ausgefallen, in Bremen feierte der trickreiche Flügelspieler nach 16 Monaten in Deutschland sein Bundesliga-Debüt.

"Er hilft uns weiter"

"Wir haben ihm gesagt, dass es jetzt nicht um Fußball geht, sondern einzig und allein um seine Gesundheit", sagte der pflichtbewusste "Vater" Streich, denn: "Wenn dem Knie noch einmal was passiert wäre, wäre es das für ihn vielleicht schon gewesen mit Profi-Fußball."

War es aber nicht: Pilar zeigte eine ansprechende Leistung und ließ bereits erahnen, dass er den noch sieglosen Tabellen-17. der Bundesliga aus der Abstiegszone führen kann. "Wie er wirbelt, das macht schon Spaß anzuschauen. Er hilft uns natürlich sehr weiter", sagte Baumann.

Dort hatte der SC trotz der erkennbaren spielerischen Unterlegenheit einen Teilerfolg gefeiert und eigentlich Selbstvertrauen für die Europa League getankt. Irgendwie wird man allerdings das Gefühl nicht los, dass der Tanz auf drei Hochzeiten so schnell wie möglich beendet sein soll.

Weiterkommen als "Worst Case"

Ein Sieg gegen den portugiesischen Vertreter aus Estoril, und ein Überwintern in Europa wäre wieder möglich. Das wiederum wäre für die Breisgauer, die ein vor allem laufintensives Spiel an den Tag legen, in Kombination mit dem DFB-Pokal und der Belastung in der Bundesliga wohl der "Worst Case".

Und da der Hamburger SV, ein Konkurrent aus dem Tabellenkeller, am Sonntag seine Visitenkarte im Breisgau abgeben wird ("Das Spiel hat für uns Priorität"), schont Streich wahrscheinlich einige seiner Stammkräfte und lässt wie am zweiten Spieltag der Gruppe H beim FC Sevilla (0:2) die Jugend forschen.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Freiburg: Baumann - Schmid, Krmas, Ginter, Günter - Fernandes, Höfler - Klaus, Coquelin (Kerk), Pilar - Albutat. - Trainer: Streich

Estoril: Vagner - Yohan Tavares, Mano, Goncalo, Rúben - Filipe Goncalves - Joao Pedro, Evandro, Babanco - Luís Leal, Sebá. - Trainer: Marco Silva

Schiedsrichter: Stanislaw Todorow (Bulgarien)

Die Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung