Europa League - 3. Spieltag

Kießling bei Leverkusen "Mr. Unverzichtbar"

SID
Mittwoch, 24.10.2012 | 14:16 Uhr
Stefan Kießling weist eine hohe Trefferquote auf - elf Spiele, sieben Tore
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Sa18:00
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
2. Liga
SaJetzt
Die Highlights der Samstagsspiele
Premier League
Live
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Live
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Als der Charterflieger von Bayer Leverkusen am Mittwoch in Richtung Wien abhob, durfte ein Spieler an Bord nicht fehlen. Die Rede ist von Stürmer Stefan Kießling, der in diesen Tag bei der Werkself als unverzichtbar gilt.

Sieben Tore erzielte der Blondschopf in den bisherigen elf Saisonspielen von Bayer. Dabei fand das vom Trainerduo Sami Hyypiä und Sascha Lewandowski praktizierte Rotationsprinzip bei Kießling quasi keine Anwendung. So dürfte der Torjäger auch im Spiel bei Rapid Wien am dritten Spieltag der Europa League am Donnerstag (ab 18.45 Uhr im LIVE-TICKER) eine gewichtige Rolle spielen.

Zu Kießling gibt es derzeit keine Alternative, nachdem Eren Derdiyok im Sommer zu 1899 Hoffenheim gewechselt war. Der Chilene Junior Fernandes soll irgendwann mal soweit sein, aktuell ist der Youngster freilich kaum ein adäquater Ersatz. Erst am Samstag hatte Kießling gegen den FSV Mainz 05 das Führungstor erzielt, am Ende reichte es nur zu einem glücklichen 2:2.

Keine guten Karten bei Löw

Es war bereits Kießlings 18. Tor im Jahr 2012, mehr Tore hat kein deutscher Stürmer erzielt. Doch auf den Anruf von Bundestrainer Joachim Löw wartete der 28-Jährige vergeblich, obwohl zuletzt in Miroslav Klose nur ein Mittelstürmer im DFB-Aufgebot vertreten war. "Ich konzentriere mich auf Bayer", sagt Kießling, der sein bislang letztes von nur sechs Länderspielen bei der WM 2010 in Südafrika bestritten hat.

Irgendwo scheint Kießling das Thema innerlich abgehakt zu haben, schlaflose Nächte bereitet ihn die Nationalmannschaft nicht mehr. Die hat er derzeit sowieso. Am 12. Oktober kam Töchterchen Hailey-Milu zur Welt, in Kürze soll ihr Name wie der von Sohnemann Taylor Joel als Tattoo auf dem linken Unterarm verewigt werden.

So treffsicher Kießling aber auch ist, Leverkusen hat der gute Lauf des gebürtigen Franken, der im Sommer 2006 für fünf Millionen Euro ins Rheinland gewechselt ist und noch einen Vertrag bis 2015 besitzt, bislang kaum vorangebracht. Deshalb schlägt Lewandowski Alarm: "Wir können uns nicht immer nur auf die Kießling-Tore verlassen. Auch die anderen Spieler sind gefordert, den nächsten Schritt zu gehen."

Meisten Chancen der Liga

Dazu zählt sicher auch Sturmkollege Andre Schürrle, der nach einem Jahr Anlaufzeit immer noch nicht so richtig angekommen ist bei Bayer. Während Kießling in der Bundesliga von 36 Chancen - soviel erspielte sich kein anderer Stürmer - immerhin fünf verwertete, kommt der pfeilschnelle Nationalspieler nur auf ein Tor bei 20 Versuchen.

Kießling, der in seiner Karriere noch ohne Titel ist, wird angesichts der wenig zufriedenstellenden sportlichen Situation allmählich ungeduldig. "Wir lassen zu viele Punkte liegen. Das kann nicht sein. Wir müssen abgeklärter und zielstrebiger spielen." Am Donnerstag gibt es dazu die nächste Gelegenheit, ein Sieg in Wien wäre wohl die halbe Miete zum Weiterkommen. Bislang hat Bayer vier Punkte und ein Tor in der Europa League verbucht. Getroffen hat natürlich Kießling.

Der Kader von Bayer Leverkusen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung