Europa League - 1. Spieltag

Liverpool gewinnt irres Spiel in Bern

SID
Donnerstag, 20.09.2012 | 23:46 Uhr
Jonjo Shelvey kam spät und stellte dennoch den Sieg des FC Liverpool sicher
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

In einem irren Spiel feierte der FC Liverpool bei den Young Boys Bern einen gelungenen Start in die Europa League. Inter Mailand sah lange wie der sichere Verlierer aus. Und: Miroslav Kloses Lazio blieb tor-, aber nicht punktlos.

In der Gruppe A kam der 18-malige englische Meister FC Liverpool zu einem 5:3 (2:1)-Sieg bei den Young Boys Bern. Der Ex-Dortmunder Nuri Sahin bereitete zwei Treffer der Reds vor. Zum Matchwinner avancierte allerdings Jonjo Shelvey, der erst nach einer guten Stunde eingewechselt wurde, dann aber die beiden entscheidenden Treffer für die Reds erzielte. Udinese Calcio und Anschi Machatschkala trennten sich 1:1 (0:1).

Miroslav Klose musste mit Lazio Rom zum Auftakt in Gruppe J nach London. An der White Hart Lane erkämpften sich die Italiener in einem starken Spiel ein 0:0. Die Spurs bestimmten das Spiel und waren über weite Strecken überlegen, der Römer Alvaro Gonzalez hatte allerdings mit einem Lattentreffer die größte Chance, die Partie zu entscheiden.

Der ehemalige Champions-League-Sieger Inter zitterte sich vor heimischem Publikum gerade so zu einem Punkt gegen Rubin Kasan. Erst fünf Minuten vor Schluss gingen die Russen im ersten Spiel der Gruppe H durch Jose Rondon mit 2:1 in Führung. Die Nerazzurri schienen geschlagen. In der Nachspielzeit gelang dem Japaner Yuto Nagatomo dann aber doch noch der Ausgleich.

Titelverteidiger mit Pflichtsieg

Titelverteidiger Atletico Madrid kam derweil zu einem lockeren Pflichtsieg. Der neunmalige spanische Meister kam in der Gruppe B beim israelischen Pokalsieger Hapoel Tel Aviv zu einem 3:0 (2:0)-Erfolg. Cristian Rodríguez (37.), Diego Costa (40.) und Raúl García (63.) trafen für die souverän auftretenden Gäste.

In der Gladbacher Gruppe C trennten sich Fenerbahçe Istanbul und der französische Tabellenführer Olympique Marseille 2:2 (1:0). André Ayew rettete den Südfranzosen den Punkt mit seinem Treffer in der Nachspielzeit.

Der türkische Vizemeister gastiert am zweiten Spieltag (4. Oktober) im Borussia-Park. In der Stuttgarter Gruppe E bezwang der dänische Cup-Gewinner FC Kopenhagen Molde FK mit 2:1 (1:1). Stuttgart reist im nächsten Spiel zu den Norwegern.

In der Leverkusener Gruppe K unterlag Rapid Wien dem norwegischen Rekordmeister Rosenborg Trondheim 1:2 (0:1). Bayer muss in der nächsten Begegnung in Trondheim antreten. UD Levante gewann in Hannovers Gruppe L sein Heimspiel gegen den nächsten 96-Gegner Helsingborgs IF mit 1:0 (1:0).

Bordeaux und Neapel ohne Mühe

Ohne Mühe gewann Girondins Bordeaux seinen Auftaktspiel in der Gruppe D gegen den FC Brügge mit 4:0 (2:0), Newcastle United kam derweil bei Maritimo Funchal nicht über ein 0:0 hinaus.

In der Gruppe F wurde der SSC Neapel seiner Favoritenrolle gerecht. Im Heimspiel gegen AIK Solna siegten die Azzurri locker mit 4:0. Mann des Spiels war der Chilene Eduardo Vargas, der einen Dreierpack schnürte. Einen Rückschlag musste dagegen PSV Eindhoven hinnehmen. Die Niederländer unterlagen in der Ukraine bei Dnjepr Dnjepropetrowsk mit 0:2.

Lissabon und Basel torlos

In der Atletico-Gruppe B bezwang Viktoria Pilsen trotz Pausenrückstand Academica Coimbra mit 3:1 (0:1).

NK Maribor bezwang Panathinaikos Athen in Gruppe J mit 3:0 (1:0). Olympique Lyon kam in der Gruppe I gegen Sparta Prag zu einem 2:1 (0:0), Athletic Bilbao und Hapoel Kirjat Shomna trennten sich 1:1 (1:1).

In der Gruppe G endete die Partie zwischen Sporting Lissabon und dem FC Basel torlos, KRC Genk bezwang Videoton Szekesfehervar 3:0 (1:0).

Der 1. Spieltag der Europa League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung