Nach verpasster Europa-League-Qualifikation

Hannovers Gegner Breslau entlässt Trainer

SID
Freitag, 31.08.2012 | 17:32 Uhr
Orest Lenczyk war zwei Jahre als Trainer in Breslau tätig
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Keine 24 Stunden nach der 1:5-Niederlage bei Hannover 96 und dem Aus in der Europa-League-Qualifikation hat Slask Breslau Trainer Orest Lenczyk entlassen. Das gab der polnische Meister am Freitag bekannt.

Der 69-Jährige hatte im September 2010 das Traineramt bei Slask übernommen. Von einem Abstiegsplatz führte Lenczyk den Verein in der vergangenen Saison zur polnischen Meisterschaft.

Zum Verhängnis wurde Lenczyk jedoch das Ausscheiden in der Champions League- und zuletzt auch in der Europa-League-Qualifikation. Zuletzt kam es auch zu einem offen ausgetragenen Konflikt zwischen dem Trainer und der Mannschaft.

Der Verein hat noch keinen Nachfolger für Lenczyk benannt. Vorerst soll der bisherige Co-Trainer Pawel Barylski das Training leiten.

Slask Breslau im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung