Auslosung: UEFA Europa League Playoffs

Keine leichten Aufgaben für deutsche Klubs

Von SPOX
Freitag, 10.08.2012 | 14:52 Uhr
Kevin Kuranyi "kommt nach Hause". Beim VfB Stutgart begann seine Karriere
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Die Europa-League-Playoffs sind die letzte Hürde auf dem Weg in die Gruppenphase. Als deutsche Vertreter sind der VfB Stuttgart und Hannover 96 dabei. Die Playoff-Auslosung ergab: Hannover reist zunächst nach Polen zum polnischen Meister Slask Wroclav, der VfB bekommt es mit Dynamo Moskau und Kevin Kuranyi zu tun.

Der VfB Stuttgart hat für die Playoffs in der Europa Leage mit dem osteuropäischen Klub Dynamo Moskau einen schweren Gegner zugelost bekommen. Hannover 96 hingegen hat mit dem polnischen Meister Slask Wroclaw eine lösbare Aufgabe. Das ergaben die Auslosungen für die letzte Qualifikationsrunde zur Europa League am Freitagmittag in Nyon.

Es kommt zu einem Wiedersehen - und zwar zwischen dem VfB Stuttgart und seinem Ex-Torjäger Kevin Kuranyi. Dynamo hat bereits einen sehr turbulenten Saisonstart hinter sich: Der letztjährige Vierte, der nur knapp die Qualifikation zur Champions League verpasst hatte, liegt nach drei Spielen ohne Punkt und Tor am Tabellenende und hat sich bereits von Trainer Sergej Silkin getrennt. Daraufhin gab es gleich ein 5:0 gegen Dundee United im Rückspiel der zweiten Qualifikationsrunde.

Einen deutlich leichteren Gegner hat Hannover mit Polens Meister Slask Wroclaw. Die Mannschaft von Trainer Orest Lenczyk kommt ohne Stars als Absteiger aus der Champions-League-Qualifikation, wo die Polen gegen den schwedischen Klub Helsingborgs IF ausgeschieden waren. Die Niedersachsen haben zudem den Vorteil, das Rückspiel am 30. August in der heimischen Arena zu bestreiten. Stuttgart hingegen spielt im Hinspiel am 23. August zu Hause.

Gruppen-Auslosungen Ende August

Nach den Playoffs werden in Monaco die Gruppen ausgelost: Am 30. August zunächst die 32 Champions-League-Teilnehmer, darunter dann auch Meister Borussia Dortmund, Vizemeister FC Bayern München und der FC Schalke 04, in acht Vorrundengruppen eingeteilt. Einen Tag später die 48 Europa-League-Teilnehmer, inklusive dem bereits qualifizierten Bayer Leverkusen, in zwölf Vorrundengruppen.

Alle 31 Partien im Überblick

Reaktionen

96-Präsident Martin Kind: "Unsere Mannschaft ist stark genug, gegen Slask Wroclaw den Einzug in die Gruppenphase zu schaffen. Einzig und allein darum geht es."

96-Trainer Mirko Slomka über das Heimrecht im Rückspiel: "Mit unserer Fans im Rücken kann das ein Vorteil für uns sein."

VfB-Trainer Bruno Labaddia: "Das ist ein Hammer-Los. Der schwerste Gegner aus unserem Lostopf. Das wird eine sehr interessante Aufgabe, aber wir wollen unbedingt in die Gruppenphase."

Die Auslosung im Re-Live

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung