Europa League-Finale in Bukarest

Junges Bilbao trifft auf erfahrenes Madrid

SID
Dienstag, 08.05.2012 | 14:30 Uhr
Fernando Llorente kann mit Athletic Bilbao den ersten internationalen Titel überhaupt gewinnen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Sa18:00
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
2. Liga
Sa15:30
Die Highlights der Samstagsspiele
Championship
Live
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Live
Swansea -
Man United
CSL
Live
Shanghai Shenhua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Die Jungs freuen sich wie verrückt auf das bevorstehende Finale (Mi, 20.30 Uhr im LIVE-TICKER). Es ist kaum zu übersehen. Vor dem Abflug nach Bukarest hat Iker Muniain noch schnell ein Foto in Auftrag gegeben. Und da grinsen sie um die Wette im Bauch der Maschine: Linksaußen Muniain, Mittelstürmer Fernando Llorente und noch eine Handvoll anderer Sportskameraden vom Athletic Club aus Bilbao.

Am Ankunftsort werden die fröhlichen Jungs am Mittwoch im Europa-League-Finale versuchen, gegen Atletico Madrid mit dem aus Wolfsburg ausgeliehenen Diego den ersten internationalen Titel zu erspielen. 1977 verlor der Traditionsklub aus dem Baskenland das Finale im UEFA-Cup gegen Juventus Turin.

Es könnte ein Foto von einer Klassenfahrt sein. Viel fehlt dazu nicht bei diesen blutjungen Spielern, die der argentinische Trainer Marcelo Bielsa mit begeisterndem Offensivfußball in dieses Endspiel stürmen ließ.

Falcao ist Mister Europacup

Nehmen wir nur die Elf, die Anfang März mal eben Manchester United überrannt hat, mehr als verdient 3:2 siegte im Old Trafford: Außer Torwart Iraizoz war keiner über 30, von den Feldspielern nur zwei über 24. Und Benjamin Muniain, der erst im Dezember 20 wird, halten viele ohnehin eher für sechzehneinhalb.

Dem setzt Ligakonkurrent Atletico eine südamerikanische Offensivkombination mit der Erfahrung und Technik des Brasilianers Diego und der Wucht des kolumbianischen Mittelstürmers Falcao entgegen. Falcao ist Mister Europacup.

Zehn Tore sind ihm im laufenden Wettbewerb bereits gelungen, zwei davon beim 4:2-Hinspielsieg im Halbfinale gegen den FC Valencia. Und im letzten Jahr schoss er den FC Porto mit nicht weniger als 17 Treffern fast alleine zum Europa-League-Gewinn.

Man kennt sich

150 Mal haben die beiden Teams sich bereits duelliert, Atletico hat mit 64 zu 59 Siegen die Nase knapp vorn. Man kennt sich, nicht nur aus La Liga. Denn Atletico-Coach Diego Simeone ist wie Bielsa Argentinier und spielte vier Jahre unter dem damaligen Nationaltrainer. "Im gegnerischen Trainerstab stehen zwei meiner ehemaligen Spieler", sagte Bielsa. "Ich würde aber trotzdem ganz gerne gewinnen." Er bewundere seinen ehemaligen Trainer sehr, erklärte Simeone, der dennoch ähnliche Absichten hegen dürfte.

Auch wenn das Interesse hierzulande gering ist, gibt es im Übrigen auch eine deutsche Verbindung zum Spiel. Es duellieren sich zum einen die Bezwinger der letzten deutschen Teilnehmer, Bilbao kam gegen Schalke mit 4:2 und 2:2 weiter, Atletico bezwang Hannover 96 zweimal 2:1. Überdies leitet der deutsche Schiedsrichter Wolfgang Stark die Partie.

Und dann wäre da noch Diego, der seinen ersten europäischen Titel anstrebt. 2009 verpasste er als Profi von Werder Bremen das UEFA-Cup-Endspiel gegen Schachtjor Donezk (1:2 n. V.) wegen einer Gelbsperre. Am Mittwoch ist er spielberechtigt und warnte im "Kicker": "Die größte Waffe ist wahrscheinlich Fernando Llorente im Sturm." Der 1,95-Meter-Stürmer schoss Athletic mit seinem späten 3:1 gegen Sporting Lissabon ins spanische Finale in Bukarest.

Pokalfinale gegen den FC Barcelona

Dort werden beide Teams noch einmal alles geben nach einer enorm langen Saison. Es ist das 62. Pflichtspiel für Bilbao, das 58. für Madrid. In der Liga fielen die überspielten Basken zuletzt bis auf Platz neun zurück, und so führt der schnellste Weg zurück nach Europa tatsächlich über Rumänien. Atletico hat derweil sogar noch Chancen auf die Champions-League-Quali.

Und wenn es nicht klappt mit dem ersten Europa-Titel für das Baskenland, nun, dann stehen sie ja noch im Finale um den spanischen Königspokal gegen den FC Barcelona. Am 25. Mai - passenderweise im Vicente-Calderon-Stadion von Atletico.

Ein Spiel, auf das sich die Freunde des Fußballs schon freuen dürfen. Denn auch dort wird Bielsa auf einen großen Bewunderer treffen. Es ist dies Pep Guardiola, für den es das letzte Spiel als Trainer der besten Mannschaft der Welt sein wird. Und dieser Guardiola bezeichnete kürzlich den Argentinier als "besten Trainer der Welt".

Die Top-Torjäger der Europa League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung