Hannover 96 empfängt Brügge in der Europa League

Daum stapelt tief

SID
Mittwoch, 15.02.2012 | 16:36 Uhr
Christoph Daum schiebt die Favoritenrolle gekonnt zu Hannover 96 rüber
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Christoph Daum ist ein Gewinnertyp. Zumindest nach seinem Selbstverständnis. Das war schon immer so. Ein Blick auf die Erfolge des Trainers lässt nur wenig Widerspruch zu: 1992 führte er den VfB Stuttgart zur Meisterschaft, hinzu kommen weitere Titelgewinne in der Türkei und Österreich. In Deutschland hat sein Image in den vergangenen Jahren allerdings gelitten - mal wieder. Mittlerweile ist der 58-Jährige beim FC Brügge gestrandet. Auf einer eher kleinen Fußball-Bühne. Da kommt ihm die Partie seines Teams am Donnerstag (ab 20.50 Uhr im LIVE-TICKER) bei Hannover 96 gerade recht.

"Eine Garantie kann ich geben: Wir wollen über uns hinauswachsen", kündigt der Coach vor dem Zwischenrunden-Hinspiel in der Europa League gewohnt kernig an, um dann ungewohnt tief zu stapeln: "Hannover ist der klare Favorit. Die Mannschaft spielt permanent auf hohem Niveau und ist schon lange zusammen. Diese Erfahrung kann man nicht antrainieren."

Dennoch hofft Daum auf ein gutes Ergebnis, insgeheim sogar auf einen Sieg. Es wäre sein erster Triumph auf deutschem Boden seit fast drei Jahren.

Daum mit Liebeserklärung an Brügge

Am 16. Mai 2009 gewann er mit dem 1. FC Köln beim Hamburger SV, kurz darauf folgte sein überraschender Abgang bei den Rheinländern und das Engagement bei Fenerbahce. Bei den Türken war nach einem Jahr wieder Schluss. Im März 2011 heuerte Daum bei Eintracht Frankfurt an.

Die Hessen wollte er mittelfristig in den Europapokal führen. Doch der Klub blieb unter seiner Regie in sieben Spielen sieglos und stieg ab. Der Trainer trat zurück und galt in der Bundesliga fortan als schwer vermittelbar.

Also ging es im November 2011 nach Brügge, zum 13-maligen belgischen Meister. Hier scheint er schon ein wenig heimisch geworden zu sein. "Wer einmal in Brügge ist, verliebt sich in die Stadt. Dafür gebe ich eine Geld-zurück-Garantie", schwärmt Daum. Auch mit den sportlichen Bedingungen vor Ort ist er sehr zufrieden. Nun will er die Mannschaft kontinuierlich weiterentwickeln.

Der Anfang ist gemacht: In der heimischen Jupiler League gelangen in den ersten zwölf Partien unter Daum neun Siege und der Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Im Europapokal gab es fast nebenbei das Wunder von Maribor, als man ein 0:3 innerhalb von 17 Minuten in ein 4:3 verwandelte.

Schmadtke: "Wir müssen auf der Hut sein"

In Belgien scheinen Daums Methoden wieder zu wirken. Folgerichtig herrscht in Hannover großer Respekt vor der anstehenden Aufgabe. "Das wird ein Duell auf Augenhöhe", sagt 96-Trainer Mirko Slomka. Sportdirektor Jörg Schmadtke ergänzt: "Wir werden auf der Hut sein müssen. Aber mit unserer Kompaktheit und Robustheit sind wir schon in der Lage, nach den beiden Spielen auch als Sieger vom Platz zu gehen."

Der Manager hat an Daum nur gute Erinnerungen. Vor knapp 15 Jahren war er bei Bayer Leverkusen einer der Torhüter des Trainers.

"Damals war er sehr akribisch und sehr versessen im Detail. Man kann auf jeden Fall davon ausgehen, dass seine Mannschaft gut vorbereitet sein wird", sagt Schmadtke: "Sie werden uns kennen, werden wissen, was auf sie zukommt und versuchen, sich darauf einzustellen." Die Hausaufgaben sind gemacht. Daum ist da sehr gründlich - nicht nur nach seinem Selbstverständnis.

Slomka muss auf drei Spieler verzichten

Hannover hat mit leichten Verletzungssorgen zu kämpfen. Die Niedersachsen müssen auf Christian Schulz, Stürmer Didier Ya Konan und Ersatztorhüter Markus Miller verzichten.

Während Schulz (Rückenprobleme) und Miller (Blessur am Schienbein) weiter von Verletzungen geplagt werden, sollte Ya Konan erst im Laufe des Mittwochs vom Afrika-Cup zurückkehren.

"Wir haben großen Respekt vor dem FC Brügge. Die belgische Liga ist sehr stark einzuschätzen. Wir sind gewarnt", sagte Slomka.

Die Europa League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung