Enschedes Douglas im Interview

"Thiago Silva ist ein Monster"

Von Interview: Tim Habicht
Donnerstag, 08.03.2012 | 11:14 Uhr
Innenverteidiger Douglas (r.) spielt seit 2007 für Twente Enschede in der Eredivisie
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Im Achtelfinale der Europa League bekommt es der FC Schalke 04 mit Twente Enschede, aktuell Zweiter der niederländischen Eredivisie, zu tun (18.45 Uhr im LIVE-TICKER). Im Interview spricht Twente-Abwehrspieler Douglas über die Chancen der Holländer, sein Duell mit Landsmann Klaas-Jan Huntelaar, die Elftal und den besten Abwehrspieler der Welt.

SPOX: Herr Douglas, zu Beginn erstmal die Frage: Wollen lieber Sie das Interview führen? Schließlich haben Sie Ihren Teamkollegen Gladestony Da Silva selbst einmal vortrefflich interviewt.

Douglas: Gladstone ist ein guter Junge. Er ist erst gerade bei Twente angekommen und muss noch einiges lernen. Aber ich bin sicher, dass er den Twente-Style so schnell wie möglich finden und dem Team viel zurückgeben wird. Er hat eine Menge Potential und ich wünsche ihm nur das Beste.

SPOX: Neben dem Platz verstehen Sie durchaus Spaß, das sieht auf dem Rasen allerdings ganz anders aus. Sie gelten als beinharter Verteidiger - gar nicht typisch niederländisch und brasilianisch.

Douglas: Ich bin mir nicht sicher, ob das so untypisch ist. Ich habe Brasilien sehr jung verlassen und spiele seit dem fünften Lebensjahr in den Niederlanden. Also war es für mich möglich, den holländischen Stil in mein Spiel zu integrieren. Die niederländische Fußballschule ist sehr gut und hat mir geholfen, mein Spiel zu entwickeln.

SPOX: Von wem schauen Sie sich was ab? Welcher Abwehrspieler kommt Ihrem Ideal des perfekten Abwehrspielers momentan am nächsten?

Douglas: Milans Thiago Silva ist für mich der beste Verteidiger der Welt. Er ist ein Monster und ein kompletter Spieler.

SPOX: Sie besitzen seit November 2011 offiziell den niederländischen Pass. Was waren die Gründe diesen Schritt?

Douglas: Meine Frau ist Niederländerin, genau wie meine Tochter. Also war es etwas ganz normales, dass ich auch Niederländer werde. Außerdem werde ich sehr gut in diesem Land aufgenommen und ich kann mich vollkommen mit dieser Kultur identifizieren. Ich möchte für die niederländische Nationalmannschaft spielen. Auch, wenn es derzeit wegen den FIFA-Statuten nicht möglich ist, weil ich mindestens fünf Jahre in den Niederlanden spielen muss, um für die Elftal auflaufen zu können. Deswegen muss ich noch ein paar Monate warten. Zu schade, dass ich die EM verpassen werde...

SPOX: Gab es schon Kontakt zu Bondscoach Bert van Marwijk?

Douglas: Ich habe schon alles mit van Marwijk besprochen und er gibt mir die volle Rückendeckung. Er hat mich unterstützt, damit ich den niederländischen Pass kriege und für die Elftal spielen kann. Ich kann jetzt nur noch auf den richtigen Zeitpunkt warten und auf den Anruf warten. Ich bin jedenfalls bereit.

SPOX: Wenn Sie für die Elftal spielen wollen, müssen Sie allerdings noch bis September 2012 in der Eredivise antreten, um fünf Jahre in Holland gespielt zu haben. Ihr Vertrag in Enschede läuft aber nur bis zum 30. Juni 2012. Bleiben Sie also in Enschede?

Douglas: Ich bin nur auf die laufende Saison fokussiert. Aber lasst uns sehen, was am Ende der Saison ist. Was in der Zukunft passiert, kann ich nicht wissen.

SPOX: Es wurde berichtet, dass einige deutsche Bundesligisten an Ihnen interessiert sind. Was können Sie dazu sagen?

Douglas: Die Bundesliga ist eine großartige Liga. Eine der besten Ligen der Welt. Ich habe viele Freunde, die dort spielen oder gespielt haben und sie erzählen mir wundervolle Sachen. Ich würde liebend gerne irgendwann in Deutschland spielen.

SPOX: Der Ex-Hoffenheimer Wellington ist ein sehr guter Freund von Ihnen. Was hat er Ihnen über die Bundesliga erzählt?

Douglas: Er hat mir gesagt, dass die Bundesliga fantastisch ist. Neue Stadion, die immer voll mit Zuschauern sind. Die Qualität der Spiele ist großartig und die Bundesliga ist eine großartige Liga, um dort zu spielen.

SPOX: Ein Verein in der Bundesliga als nächster Karriereschritt - was halten Sie davon?

Douglas: Wie ich bereits gesagt habe: Ich fokussiere mich derzeit nur auf die laufende Saison. Aber in Deutschland oder England zu spielen, wäre ein toller Schritt für die Zukunft.

SPOX: Nun muss Twente in der Europa League mit dem FC Schalke gegen einen Bundesligisten ran. Wie stehen die Chancen?

Douglas: Wir haben ein sehr gutes Team. Wenn wir uns total auf das Spiel konzentrieren und unser Spiel durchziehen, glaube ich, dass wir Schalke zwei harte Spiele liefern werden. Wir brauchen ein gutes Resultat im eigenen Stadion, damit wir besser in der Veltins Arena auftreten, weil es dort verdammt schwer werden wird.

SPOX: Gegen Schalke kommt es auch zum Duell mit Klaas-Jan Huntelaar. Ein besonderes Aufeinandertreffen für Sie, weil er ebenfalls Niederländer ist?

Douglas: Huntelaar ist ein großartiger Torjäger, das wissen wir alle. Es wird eine große Herausforderung für mich, ihn in beiden Spielen zu stoppen. Aber ich freue mich auf diese Aufgabe.

SPOX: Wie wollen Sie Huntelaar oder auch Raul denn stoppen?

Douglas: (lacht) Ich kann Ihnen nicht mein Geheimnis verraten. Aber beide Spieler sind großartig und es wird nicht einfach, gegen sie zu verteidigen.

SPOX: Die niederländische Nationalmannschaft trifft bei der EM auch auf Deutschland. Wer kommt weiter?

Douglas: Unsere Gruppe ist richtig schwer. Da sind neben Deutschland auch noch Portugal und Dänemark - ebenfalls zwei starke Mannschaften. Ich hoffe, dass Deutschland und Holland weiterkommen. Aber das wird nicht einfach...

SPOX: Bei Ihrer Einbürgerung konnten Sie noch nicht die niederländische Hymne singen. Sie sagten aber, dass Sie das lernen werden. Wie sieht es inzwischen aus?

Douglas: Es ist in der Mache... Ich hoffe, ich werde es können, wenn ich in der niederländischen Nationalmannschaft bin.

SPOX: Und dann mit Holland in Ihrer Heimat in Brasilien auflaufen?

Douglas: Natürlich. Es wäre ein Traum, in Brasilien dabei sein zu dürfen.

Douglas im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung