Lala: "Müssen denen den Spaß nehmen"

SID
Mittwoch, 14.12.2011 | 16:25 Uhr
Markus Miller wird gegen Worskla Poltawa das Tor von Hannover 96 hüten
© Getty
Advertisement
League Cup
Mi24.01.
Chelsea-Arsenal: Wer fährt nach Wembley?
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
PDC Unibet Masters
Fr26.01.
Rockt Mensur Suljovic die 16 besten der Welt?
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genua

Markus Miller steht gut drei Monate nach seinem Burn-out erstmals bei den Profis im Tor von Hannover 96. Auch bei den Feldspielern werden am Donnerstag gegen Worskla Poltawa (18.45 Uhr im LIVE-TICKER) mehrere Reservisten zum Einsatz kommen, da die Niedersachsen bereits für die Zwischenrunde der Europa League qualifiziert sind.

Comeback und Premiere zugleich: Für Markus Miller findet die weihnachtliche Bescherung bereits am Donnerstag in der Hannoveraner WM-Arena am Maschsee statt. Gut drei Monate nach seinem Burn-out kommt der Torhüter von Hannover 96 in der Europa League gegen Worskla Poltawa zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz bei den Profis.

Der 29-Jährige hatte schon bei seinem ersten öffentlichen Auftritt nach seiner Genesung vor drei Wochen keinen Zweifel daran gelassen, wieder in seinen Beruf als Fußball-Profi zurückkehren zu wollen: "Das war für mich nie eine Frage, denn Fußball war und ist ein wichtiger Bestandteil in meinem Leben." Herangetastet an seine Teamkollegen hatte sich der Keeper durch einen Regionalliga-Einsatz bei den 96-Amateuren, am vergangenen Samstag gegen Bayer Leverkusen saß Miller schon wieder auf der Ersatzbank.

Martin Kind befürwortet Rotation

Der Schlussmann der Roten wird nicht der einzige Reservist sein, der gegen das Tabellenschlusslicht aus der Ukraine zu einem eher unerhofften Einsatz kommt. Schließlich stehen die Niedersachsen sicher in der Zwischenrunde, eine gute Gelegenheit also, einigen Leistungsträgern vor dem letzten Bundesligaspiel des Jahres am Sonntag beim 1. FC Kaiserslautern eine Pause zu gönnen.

"Wenn nicht gegen Poltawa, wann wollen wir diese Spieler denn spielen lassen?", hatte 96-Boss Martin Kind schon nach dem 0:0 gegen Leverkusen rhetorisch gefragt. Doch auch ohne diesen Hinweis hätte Slomka wohl rotieren lassen. So steht zu erwarten, dass neben Miller Ergänzungsspieler wie Mario Eggimann, Altin Lala und Artur Sobiech in der Startformation stehen werden.

Ziel: Schöner Jahresabschluss

"Das ist aber keine wilde Rotation. Schließlich geht es in diesem Spiel nicht nur um den Verein, sondern auch um einen schönen Jahresabschluss für die Fans und Punkte für Deutschland", sagte Slomka, der Kapitän Steven Cherundolo und Ex-Nationalspieler Jan Schlaudraff wegen ihrer Gelb-Vorbelastung auf keinen Fall aufs Spielfeld schicken wird.

96-Dauerbrenner Lala, der am Sonntag 36 Jahre alt wird, hat sich schon einen Schlachtplan gegen den ehemaligen ukrainischen Pokalsieger ausgedacht: "Wir müssen denen den Spaß am Spiel wegnehmen, das muss unser Ziel in den ersten 20 Minuten sein."

Die Gäste jedenfalls haben in ihren beiden bisherigen Auswärtsspielen alles andere als Angst und Schrecken verbreitet und sind ohne Tor geblieben. Und schon im Hinspiel setzten sich die Norddeutschen mit 2:1 durch.

Manchester City oder United?

Die 96-Fans jedenfalls haben sich längst den 16. Februar 2012 dick im Kalender angestrichen.

Obwohl erst am Freitag der Gegner ausgelost wird, liegen schon zahlreiche Vorbestellungen auf der Geschäftsstelle vor. Schließlich winken 96 mit Englands Rekordmeister Manchester United, dessen Lokalrivalen und Tabellenführer der Premier League, Manchester City, oder auch dem FC Valencia hochkarätige Gegner.

Markus Miller im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung