Fussball

Not-OP bei Rieds Kapitän Oliver Glasner

SID
Der österreichische Pokalsieger SV Ried muss auf seinen Kapitän Oliver Glasner verzichten
© Getty

Schock für Kapitän Oliver Glasner vom österreichischen Bundesligisten und Pokalsieger SV Ried: Der 36-Jährige musste sich am Donnerstagabend einer Not-Operation unterziehen.

Schock für Kapitän Oliver Glasner vom österreichischen Fußball-Bundesligisten und Pokalsieger SV Ried: Der 36-Jährige musste sich am Donnerstagabend in Kopenhagen nach dem Europa-League-Duell gegen Bröndby IF, an dem er nicht teilgenommen hatte, einer Not-Operation unterziehen. Dabei wurde ein Blutgerinnsel im Kopf entfernt.

"Der Eingriff verlief äußerst erfolgreich", sagte Rieds Teamarzt Norbert Freund. Der Klub hatte ohne Glasner trotz einer 2:4-Niederlage die nächste Runde (Hinspiel 2:0) erreicht.

Gehirnerschütterung im Liga-Spiel

Der Profi hatte am vergangenen Sonntag im Punktspiel gegen Rapid Wien eine Gehirnerschütterung erlitten. Bei einem Test am Donnerstag für das Europacup-Rückspiel traten bei Glasner heftige Beschwerden auf.

Er klagte über Schwindelgefühl, heftige Kopfschmerzen und Orientierungsschwierigkeiten. Daraufhin wurde er ins Krankenhaus eingeliefert, bei einer Computer-Tomographie wurde eine Blutung zwischen Gehirn und harter Hirnhaut festgestellt, diese machte einen Noteingriff erforderlich.

Wann Glasner sein Comeback geben kann, steht noch in den Sternen. Die nächsten Tage muss er stationär in Kopenhagen in der Klinik verbringen.

Oliver Glasner im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung