Europa League

Eindhoven patzt in Nowosibirsk

SID
Donnerstag, 19.08.2010 | 17:45 Uhr
Orlando Engelaar verlor mit PSV Eindhoven in Nowosibirsk
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Im Hinspiel der Playoffs um den Einzug in die Europa League musste der PSV Eindhoven bei Sibir Nowosibirsk durch ein Tor in der 90. Minute eine 0:1-Niederlage hinnehmen.

Der ehemalige Europapokalsieger PSV Eindhoven muss nach der 0:1 (0:0)-Niederlage im Hinspiel der Play-offs beim russischen Vertreter Sibir Nowosibirsk um den Einzug in die Europa League bangen.

Die Niederländer, bei denen die Hamburger Leihgabe Marcus Berg und der Ex-Schalker Orlando Engelaar in der Startformation standen, mussten durch den eingewechselten Alexander Degtjarew in der 90. Minute den Gegentreffer hinnehmen.

Nowosibirsk hat sich damit eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in einer Woche gesichert.

Die großen Unbekannten in den Playoffs

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung