Eindhoven patzt in Nowosibirsk

SID
Donnerstag, 19.08.2010 | 17:45 Uhr
Orlando Engelaar verlor mit PSV Eindhoven in Nowosibirsk
© sid
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Im Hinspiel der Playoffs um den Einzug in die Europa League musste der PSV Eindhoven bei Sibir Nowosibirsk durch ein Tor in der 90. Minute eine 0:1-Niederlage hinnehmen.

Der ehemalige Europapokalsieger PSV Eindhoven muss nach der 0:1 (0:0)-Niederlage im Hinspiel der Play-offs beim russischen Vertreter Sibir Nowosibirsk um den Einzug in die Europa League bangen.

Die Niederländer, bei denen die Hamburger Leihgabe Marcus Berg und der Ex-Schalker Orlando Engelaar in der Startformation standen, mussten durch den eingewechselten Alexander Degtjarew in der 90. Minute den Gegentreffer hinnehmen.

Nowosibirsk hat sich damit eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in einer Woche gesichert.

Die großen Unbekannten in den Playoffs

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung