"Regeneration wird sehr schwer"

SID
Freitag, 12.03.2010 | 14:39 Uhr
Makoto Hasebe (l.) spielt seit 2008 für den VfL Wolfsburg
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

6000 Reisekilometer, ein Punkt und nur 42 Stunden Pause - ein Zahlencocktail, der den Verantwortlichen des VfL Wolfsburg nach dem eigentlich erfreulichen 1:1 (0:1) in der Europa League beim russischen Meister Rubin Kasan übel aufstieß.

"Es wird sehr schwer werden, ordentlich zu regenerieren", klagte Trainer Lorenz-Günther Köstner auf dem langen Rückweg nach Deutschland.

Der deutsche Meister jettete am Freitag direkt aus dem fernen Tatarstan nach Düsseldorf, um bei der Vorbereitung auf das Bundesliga-Gastspiel am Samstag (15.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) bei Borussia Mönchengladbach keine Stunde zu verschenken.

"Unglücklich gelaufen"

Auch die Profis der Niedersachsen hatten für diese Hatz wenig Verständnis. Mittelfeldspieler Christian Gentner: "Irgendwie ist das unglücklich gelaufen." VfL-Manager Dieter Hoeneß hatte schon im Vorfeld des Achtelfinal-Hinspiels im fernen Russland mit der DFL über eine Ausnahmeregelung verhandelt und dabei offensichtlich auf Granit gebissen.

"In einer solchen Situation halte ich eine Sondermaßnahme für gerechtfertigt", sagte der 57-Jährige. Die Crux: Bei noch drei deutschen Teams im Wettbewerb muss jede Mannschaft einmal den ungeliebten Donnerstag-Samstag-Rhythmus auf sich nehmen.

Spektakulärer Ausgleich

Mit einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit taten die Norddeutschen das Ihre dazu, dass es auch im Viertelfinale weiterhin drei Bundesliga-Klubs geben könnte. Belohnt wurde der spürbare Ruck, der nach dem Seitenwechsel durch die Mannschaft ging, durch den spektakulären Ausgleichstreffer von Zvjezdan Misimovic, der den Ball in der 67. Minute gekonnt in den Winkel schlenzte.

Das Führungstor für die Platzherren hatte vor 9000 Zuschauern im bitterkalten Zentralstadion Kasans Mittelfeldspieler Cristian Noboa in der 29. Minute erzielt.

Köstner lobte sein Team für die Steigerung nach der Pause, wollte aber im gleichen Atemzug von einer Vorentscheidung für das Rückspiel am 18. März (21.05 Uhr auf SAT.1 und auf SKY) noch nichts wissen: "Das Ergebnis ist gut, aber auch gefährlich. Wir haben gesehen, wie laufstark Kasan ist."

Grafite bald wieder fit

Mit dieser Tugend hatten die Russen in der Champions-League-Vorrunde sogar Titelverteidiger FC Barcelona überrascht und den Katalanen fast sensationell eine 1:2-Heimniederlage zugefügt.

Spätestens bis zum Rückspiel am Donnerstag in Wolfsburg soll auch Torjäger Grafite wieder einsatzbereit sein.

In Gladbach wird der Brasilianer wegen seiner Adduktorenprobleme noch nicht auflaufen können. Dagegen kehrt Innenverteidiger Jan Simunek wieder in die Startformation zurück, für ihn wechselt Sascha Riether auf seine angestammte Position, die rechte Außenbahn.

Kasan - Wolfsburg: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung