Europa League, Viertelfinal-Auslosung

Machbare Gegner für Wolfsburg und Hamburg

Von SPOX
Freitag, 19.03.2010 | 13:20 Uhr
Im schweizerischen Nyon wurden die Viertel- und Halbfinals ausgelost
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Acht Mannschaften sind in der Europa League noch verblieben - darunter mit dem Hamburger SV und dem VfL Wolfsburg zwei deutsche Vertreter. Auch der FC Liverpool und Atletico Madrid sind noch dabei.

In Nyon wurde nun das Viertelfinale ausgelost. Das Ergebnis: Die beiden Bundesligisten haben machbare Gegner bekommen. Der VfL Wolfsburg reist zunächst zum Premier-League-Klub FC Fulham, der Hamburger SV empfängt Außenseiter Standard Lüttich.

Ärgerlich: Sollten beide Teams das Halbfinale erreichen, treffen sie aufeinander. Das Finale findet am 12. Mai in Hamburg statt.

 

Die Paarungen im Überblick:

 

Viertelfinale

FC Fulham

VfL Wolfsburg

Hamburger SV

Standard Lüttich

FC Valencia

Atletico Madrid

Benfica Lissabon

FC Liverpool

 

Halbfinale

Hamburger SV/Standard Lüttich

FC Fulham/VfL Wolfsburg

FC Valencia/Atletico Madrid

Benfica Lissabon/FC Liverpool

 

Die Termine:

Viertelfinale: 1. April und 8. April

Halbfinale: 22. April und 29. April

Finale (in Hamburg): 12. Mai

 

Die Reaktionen:

Wolfsburgs Trainer Lorenz-Günther Köstner: "Ein gutes Los. Wir werden alles versuchen, um die nächste Runde zu überstehen. Ich hatte auf Liverpool getippt, da lag ich ja gar nicht so weit entfernt. Der englische Fußball könnte uns liegen. Wir müssen aber eine Top-Leistung bringen."

Wolfsburgs Edin Dzeko: "Ich freue mich auf das Duell gegen Fulham. Es werden sicherlich interessante Partien, und wir müssen sehr konzentriert sein, denn gegen englische Mannschaften ist es immer schwer zu spielen. Es kann natürlich ein Vorteil für uns sein, dass wir zuerst auswärts antreten müssen, aber wir sollten auch in London schon ein gutes Ergebnis erzielen, um die Chancen auf das Halbfinale zu wahren"

Hamburgs Trainer Bruno Labbadia: "Standard Lüttich ist eine Mannschaft mit einer hohen Qualität. Sie haben in der Champions League gespielt und zuletzt hat das Team mit Red Bull Salzburg und Panathinaikos Athen zwei internationale Top-Mannschaften aus dem Wettbewerb geworfen. Nichtsdestotrotz ist es unser Ziel, in das Habfinale einzuziehen. Wir haben eine große Chance, die wir unbedingt nutzen wollen."

Hamburgs Vorstands-Boss Bernd Hoffmann: "Mit Standard Lüttich haben wir einen attraktiven Gegner zugelost bekommen. Dass wir zunächst zu Hause antreten, sehe ich als Vorteil. In der letzten Saison gegen Galatasaray Istanbul und Manchester City, in diesem Jahr gegen PSV Eindhoven und RSC Anderlecht - wir hatten stets zuerst Heimrecht und sind jeweils in die nächste Runde eingezogen. Dass die Stimmung in belgischen Stadien außergewöhnlich ist, haben wir im Rückspiel in Anderlecht gesehen."

User Maniac1103: Gutes Los für den HSV, Lüttich ist nicht so stark einzuschätzen wie Anderlecht. Das sie zuerst zuhause ran müssen, ist kein so großer Nachteil, sie haben ja bewiesen, dass sie auswärts auch immer für Tore gut sind. Fulham ist sicher nicht der Top-Verein, eher ein Team, das über das kämpferische Element kommt. Ob das Wolfsburg liegt, wage ich zu bezweifeln."

User elbonitos: "Fulham hat gegen ein Juventus mit zehn Mann 4:1 gewonnen, das sollte man jetzt nicht zu hochhängen. Wie das Kräfteverhältnis elf gegen elf war, hat man im Hinspiel gesehen. Wolfsburg hat mit Villarreal und Kasan schon dickere Brocken aus dem Weg geräumt. Und Lüttich? Siebter der belgischen Liga. Liegt da hinter so weltbekannten Teams wie Zulte-Waregem, Kortrijk und Sint-Truidense. Also ich behaupte: Da kann selbst Labbadia das Halbfinale nicht mehr verhindern."

Die Auslosung zum Nachlesen im LIVE-TICKER:

13.18 Uhr: Das zweite Halbfinale lautet: VALENCIA/ATLETICO - BENFICA/LIVERPOOL!

13.17 Uhr: HAMBURG/LÜTTICH spielt gegen FULHAM/WOLFSBURG!

13.16 Uhr: Es geht weiter mit den Halbfinal-Begegnungen.

13.15 Uhr: Und die letzte Paarung: BENFICA LISSABON vs. FC LIVERPOOL!

13.14 Uhr: Weiter: FC Valencia gegen... ATLETICO MADRID!

13.13 Uhr: HAMBURGER SV trifft auf... STANDARD LÜTTICH!!!

13.12 Uhr: Los geht's mit: FC FULHAM... gegen den VFL WOLFSBURG!!!

13.10 Uhr: Und vor der Auslosung werden die Regeln erklärt. Ähnlich simpel wie bei der Champions League: Es gibt keine Beschränkungen. Jeder Klub kann gegen jeden Klub gelost werden.

13.09 Uhr: "Wir haben schon lange nichts mehr gewonnen, daher wäre es großartig, wenn wir das Finale in unserem Stadion erreichen können", so Uns Uwe.

13.08 Uhr: Analog zur Champions-League-Auslosung, bei der Madrid-Botschafter Butragueno die Lose zog, ist nun Uwe Seeler dran. Immerhin findet das Endspiel in Hamburg statt.

13.05 Uhr: Juventus ist im Achtelfinale zwar gegen Fulham überraschend ausgeschieden. Aber mit Liverpool, Atletico oder Valencia sind noch einige große Namen im Pott.

13.00 Uhr: Die Bayern treffen im CL-Viertelfinale also auf Manchester United. Wen bekommen Wolfsburg und Hamburg.

Alle Infos zur Europa League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung