International

Mordanklage gegen Partizan-Hooligans

SID
Dienstag, 19.01.2010 | 15:57 Uhr
Die Anhänger von Toulouse gedachten Brice Tanton mit Spruchbändern auf der Tribüne
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Nachdem Fans von Partizan Belgrad vor dem Europa-League-Spiel gegen Toulouse einen gegnerischen Anhänger brutal ermordet haben sollen, hat nun die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben.

Vier Monate nach dem Tod eines Gästefans beim Europa-League-Spiel zwischen Partizan Belgrad und dem französischen Erstligisten FC Toulouse hat die Staatsanwaltschaft Anklage wegen Mordes gegen 14 Fans des serbischen Traditionsklubs erhoben.

Die Belgrader Behörde sieht es nach Informationen der französischen Nachrichtenagentur "afp" als erwiesen an, dass die unter anderem mit Baseballschlägern bewaffneten Partizan-Anhänger am 17. September des vergangenen Jahres den Toulouse-Fan Brice Tanton "brutal ermordet" haben.

30 Hooligans stürmten Bar

Tanton war zwölf Tage nach dem furchtbaren Attentat aufgrund seiner schweren Kopf- und Brustverletzungen im Krankenhaus gestorben.

Die Ausschreitungen vor Toulouses 3:2-Sieg waren in einer Bar der Belgrader Innenstadt ausgebrochen. 30 serbische Hooligans waren in die Gaststätte gestürmt, wo sich rund halb so viele Franzosen auf die Begegnung eingestimmt hatten.

Zwölf der 14 beklagten Partizan-Anhänger sitzen bereits in Untersuchungshaft, zwei befinden sich derzeit noch auf der Flucht. Bei einem Schuldspruch drohen den Angeklagten nach serbischem Recht bis zu 40 Jahre Haft.

Federer siegt mit Mühe

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung