Europa League

Werder will mit Rotation zum Gruppensieg

SID
Mittwoch, 02.12.2009 | 16:44 Uhr
Werder Bremen ist schon sicher für die nächste Runde qualifiziert
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Trotz Rotation will Weder Bremen gegen Nacional Funchal einen Sieg einfahren. Die Portugiesen reisen dagegen ohne ihren Trainer an, denn dieser befindet sich im Koma.

Die Stars schonen, die Superserie verlängern und den Gruppensieg einfahren - Pokalsieger Werder Bremen hat sich vor dem vorletzten Europa-League-Gruppenspiel am Donnerstag (Do., ab 19.00 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) gegen CD Nacional Funchal gleich drei Ziele gesetzt. Die erste und wichtigste Vorgabe haben die Hanseaten aber bereits erfüllt:Der Sprung in die Zwischenrunde im Februar kommenden Jahres ist ihnen schon nicht mehr zu nehmen.

Und deshalb dürfte Trainer Thomas Schaaf leicht angeschlagenen und überstrapazierten Leistungsträgern wie den Nationalspielern Mesut Özil und Marko Marin oder auch Innenverteidiger Naldo eine Pause verordnen. "Ich muss auch die, die sonst nicht so viel spielen, in Bereitschaft halten. Schließlich gibt es auch immer wieder Ausfälle´", erklärte der Werder-Coach.

Das Ziel ist Spiel 21 ohne Niederlage

Auch in veränderter Besetzung, davon ist man an der Weser überzeugt, kann man im heimischen Weserstadion auch das 21. Pflichtspiel hintereinander ohne Niederlage überstehen. Und Abwehrchef Per Mertesacker versprach, auch gegen den noch sieglosen Außenseiter von den Insel Madeira keine Nachlässigkeiten zuzulassen: "Wir werden nicht lasch spielen. Schließlich wollen wir als gesetzte Mannschaft in die nächste Runde."

Rang eins in der Schlusstabelle der Vorrundengruppe L verspricht immerhin den kleinen Vorteil, bei der Auslosung nicht auf einen der vier stärksten Gruppendritten aus der Champions League treffen zu können. Die Portugiesen hingegen haben nur noch theoretische Chancen, sich bis auf den zweiten Tabellenplatz und damit in die Runde der letzten 32 Mannschaft vorzuarbeiten.

Die Gedanken beim aktuellen Erstliga-Vierten kreisen ohnehin mehr um den schwer erkrankten Chefcoach Manuel Machado. Nach Komplikationen bei einem operativen Eingriff am Unterleib schwebte der 53-Jährige in akuter Lebensgefahr und musste in ein künstliches Koma versetzt werden. Mittlerweile aber, so heißt es, sei sein Zustand ernst, aber stabil. Für Machado wird in der Hansestadt Assistenz-Coach Jose Augusto auf der Trainerbank sitzen.

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Bremen: Wiese - Fritz, Mertesacker, Prödl, Pasanen - Frings - Niemeyer, Hunt - Jensen - Rosenberg, Moreno.

- Trainer: Schaaf

Funchal: Rafael Bracali - Joao Aurelio, Felipe Lopes, Halliche, Tomasevic - Cleber, Luis Alberto - Amuneke, Ruben Micael, Edgar - Pecnik (Mateus).

- Trainer: Jose Augusto

Schiedsrichter: Alon Yefet (Israel)

Funchal-Trainer Machado im künstlichen Koma

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung