Europa League

Machbare Aufgaben für Werder, HSV und Hertha

SID
Freitag, 07.08.2009 | 14:20 Uhr
Thomas Schaaf und seine Bremer treffen in den Playoffs auf Aktobe
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Werder Bremen tritt in der Qualifikation für die Europa League gegen die kasachische Mannschaft FK Aktobe an. Hertha BSC Berlin trifft auf Bröndby IF, der Hamburger SV auf EA Guingamp.

Großes Glück hatten die Fußball-Bundesligisten Werder Bremen und der Hamburger SV bei der Auslosung der Play-offs zur Teilnahme an der Gruppenphase der Europa League.

Während Pokalsieger Bremen auf den kasachischen Meister FK Aktobe trifft, muss sich der HSV mit dem französischen Zweitligisten und Pokalsieger EA Guingamp auseinandersetzen. Hertha BSC Berlin hat hingegen für die Spiele am 20. und 27. August in Bröndby IF den vermeintlich schwersten Gegner zugelost bekommen.

Favre: "Schwerste Gegner im Topf"

Für Bremen, in der vergangenen Saison Finalist im UEFA-Cup, beginnt die Europa League in Aktobe in Kasachstan. "Das ist ganz schön weit weg. Mit mindestens vier Stunden Flug müssen wir rechnen, mit der Zeitumstellung wird es eine strapaziöse Reise. Sportlich haben wir Respekt vor dem Gegner, aber unsere Ansprüche sind klar: Diese Aufgabe müssen wir meistern", meinte Trainer Thomas Schaaf.

Auch für Hamburg zählt nur das Weiterkommen, wie Coach Bruno Labbadia verdeutlichte: "Klar ist, dass wir unbedingt in die Gruppenphase wollen. Dafür müssen wir die Hürde Guingamp nehmen. Aber wir sind gewarnt, denn letztes Jahr hat der Verein den französischen Pokal gewonnen."

Hertha BSC war im Gegensatz zu Werder und dem HSV mit seinem Los Bröndby nicht zufrieden. "Die Dänen waren der schwerste Gegner im Topf", sagte Trainer Lucien Favre. Manager Michael Preetz sprach von einem "harten Stück Arbeit" gegen einen "renommierten Gegner".

HSV: Peinlicher Auftritt nach Radikal-Rotation

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung