Hamburger SV muss in Paris notlanden

SID
Freitag, 21.08.2009 | 10:52 Uhr
Nach der Notlandung muss HSV-Coach Bruno Labbadia seine Planung über den Haufen werfen
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Nach dem 5:1-Erfolg in Guingamp musste das Flugzeug des Hamburger SV in Paris nach Hydraulikproblemen notlanden. Die Mannschaft kehrte erst verspätet in die Hansestadt zurück.

Schreck nach dem Europa-League-Erfolg: Die Mannschaft des Hamburger SV wurde Donnerstag nach dem 5:1-Sieg bei EA Guingamp auf dem Rückflug zu einer Notlandung in Paris gezwungen und musste die Nacht unplanmäßig in der französischen Hauptstadt verbringen.

An der Maschine, die den HSV-Tross direkt nach der Hinrunden-Partie zur Qualifikation für die Gruppenphase Richtung Heimat bringen sollte, traten durch ein Leck Hydraulikprobleme auf, so dass sich der Pilot entschloss, die Reise abzubrechen.

Planungen über den Haufen geworfen

Die Mannschaft verbrachte die Nacht deshalb gezwungenermaßen in einem Airporthotel in Paris und traf erst am Freitag wieder in Hamburg ein.

Die Vorbereitung von Trainer Bruno Labbadia auf das Bundesliga-Spitzenspiel am Sonntag bei Meister VfL Wolfsburg (17.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf Sky) wurde durch den Zwischenfall über den Haufen geworfen.

5:1! Hamburger Schaulaufen in der Bretagne

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung