Fussball

Pique erhält Rückendeckung

SID
Gerard Pique wurde vor einem Spiel in einer Diskothek gesehen, was die Kritik noch verschärfte
© getty

Gerard Pique hat derzeit ein angespanntes Verhältnis zu den spanischen Fans. Aufgrund seiner Unterstützung für katalanische Unabhängigkeitsbewegungen sowie einiger scharfzüngiger Aussagen in Richtung Erzivale Real Madrid wurde der Innenverteidiger des FC Barcelona mehrfach ausgepfiffen.

Nach mehreren Mitspielern sprang ihm nun auch Inigo Mendez de Vigo, Spaniens Minister für Bildung, Kultur und Sport, zur Seite.

"Es ist sehr schlecht, dass ein Spieler, der mit Stolz das Nationaltrikot trägt, ausgepfiffen wird. Man sollte jeden, der dieses Shirt trägt, respektieren, bewundern und lieben", appellierte Mendez gegenüber Radio Marca.

Zwar habe jeder ein Recht auf seine eigene Meinung, "aber man darf keine Missgunst zeigen", betonte Mendez. Denn das sei "letztlich ein Angriff auf die Toleranz."

Pique war zusätzlich in die Kritik geraten, weil er in der Nacht vor dem Spiel gegen die Slowaken in einer Diskothek gesehen wurde.

Gerard Pique im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung