Georgien: Zchadadse übernimmt

SID
Freitag, 26.12.2014 | 12:56 Uhr
Die georgische Nationalmannschaft spielt ab sofort unter einem neuen Trainer
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Bundestorwarttrainer Andreas Köpke darf sich in der Qualifikation zur Europameisterschaft auf ein Wiedersehen mit einem alten Mitspieler freuen. Kachaber Zchadadse, bei Eintracht Frankfurt Mitte der 90er-Jahre Teamkollege von Köpke, wurde vom georgischen Verband GFF zum neuen Nationaltrainer ernannt.

Georgien trifft am 29. März in Tiflis auf Weltmeister Deutschland.

Zchadadse unterschrieb einen Vertrag bis Ende 2017 und folgt auf Temur Kezbaia, der am 14. November zurückgetreten war. Noch bis zum Sommer wird der 46-Jährige parallel den aserbaidschanischen Erstligisten Inter Baku trainieren. Zwischen 1993 und 1996 hatte der frühere Verteidiger 73 Spiele für die Eintracht bestritten.

Der Kader der georgischen Nationalmannschaft im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung