Nach Georgiens 0:4 gegen Polen

Ketsbaia zurückgetreten

SID
Samstag, 15.11.2014 | 13:52 Uhr
Temur Ketsbaia ist nach dem 0:4 gegen Polen zurückgetreten
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Temur Ketsbaia ist als Trainer der georgischen Fußball-Nationalmannschaft zurückgetreten. Der 46-Jährige, der den deutschen Gruppengegner in der EM-Qualifikation seit 2009 betreut hatte, zog mit dem Schritt die Konsequenz aus der 0:4-Niederlage gegen Polen am Freitag.

"Leider endet meine Amtszeit auf eine traurige Art. Ab jetzt werde ich das Team als normaler Fan unterstützen", sagte Ketsbaia. In der Gruppe D belegt Georgien mit einem Sieg aus vier Spielen den vorletzten Platz, der Dreier war im Oktober bei Fußball-Zwerg Gibraltar gelungen (3:0).

Die deutsche Gruppe D in der Übersicht

Neuer im Tor? CR7 im Sturm? Oder doch Modric im Mittelfeld? Macht mit beim offiziellen UEFA EM-Qualifikations-Managerspiel!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung