Englands Nationalcoach hadert mit mentaler Schwäche

Capello: "Ich muss eine Lösung finden"

Von SPOX
Donnerstag, 08.09.2011 | 17:21 Uhr
Fabio Capello zieht in der englischen Nationalmannschaft Konsequenzen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Englands Nationaltrainer Fabio Capello spielt laut "Guardian" mit dem Gedanken, einige Spieler auf dem Weg zur EM 2012 auszusortieren. Die schwache Leistung beim Qualifikationsspiel gegen Wales (1:0) führte er auf mentale Probleme zurück.

Das Spiel wurde zwar gewonnen, doch die Leistung war erschreckend dürftig. Nach dem 1:0 gegen den krassen Außenseiter aus Wales plant Englands Nationaltrainer Fabio Capello offenbar, Konsequenzen zu ziehen. Seine Beobachtungen beim Warmmachen vor dem Spiel hätten ihm die Augen geöffnet, erklärte der Italiener.

"Ich gehe vor dem Spiel raus auf den Rasen, um mir das Aufwärmen anzusehen. Es ist durchaus schon vorgekommen in meiner Karriere, dass ich vorher schon wusste, was später auf dem Platz passieren würde. Was ich diesmal gesehen habe, bleibt unter uns - den Spielern und mir. Aber ich wusste, dass das Spiel schwierig werden würde."

Mentaler Ballast

Capello habe durchaus versucht, dem schwachen Auftritt seiner Mannschaft in der Halbzeitpause entgegenzuwirken, doch ohne Erfolg.

"Ich habe es versucht. Ich habe mit den Spielern geredet, sie auf Dinge angesprochen, aber es ist unmöglich etwas zu ändern, nach dem was ich vorher gesehen habe. Das Problem sitzt hier", erklärte er auf Nachfrage und tippte sich vielsagend an den Kopf.

Capello und der Rest seines Stabs gehen offenbar davon aus, dass die jüngsten Misserfolge nachwirken, namentlich die verpasste Qualifikation für die EM-Endrunde 2008 und das frühe Aus bei der WM 2010 in Südafrika. Zahlreiche Spieler in Capellos Aufgebot waren bei beiden Blamagen schon dabei.

Chance für die Youngster

Um diesen Ballast loszuwerden, plant Capello nun wohl den Einbau weiterer Youngster. Chris Smalling von Manchester United bekam gegen Wales bereits eine Chance. Seine Klubkollegen Tom Cleverley und Phil Jones standen ebenfalls im Kader. Der derzeit verletzte Jack Wilshere vom FC Arsenal ist trotz seiner erst 19 Lenze jetzt schon ein Fixpunkt in Capellos System.

So schlecht die Leistung gegen Wales auch gewesen sein mag, brachte sie die Three Lions doch ganz dicht an die EM-Endrunde in Polen und der Ukraine heran. Schon ein Punkt bei Verfolger Montenegro im nächsten Pflichtspiel würde reichen, um die Qualifikation perfekt zu machen.

"Ich muss eine Lösung finden"

Capello vermag diese gute Ausgangslage aber wenig zu beruhigen. Er gab zu, vergeblich darüber nachzugrübeln, warum sein Team beispielsweise 20 Minuten guten Fußball spielen könne, dann aber den Rest des Spiels scheinbar ohne Selbstvertrauen dahinplätschern lässt.

"Sie trainieren sehr gut, hören auf alles, was ich ihnen sage und dann im Spiel ist alles plötzlich ganz anders", sagte Capello. "Ich hoffe, ich finde eine Lösung. Ich muss eine finden."

Die Gruppe G im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung