Fussball

Italien macht den Sack fast zu

Von SPOX
Die italienische Nationalmannschaft hat sich so gut wie sicher für die EM 2012 qualifiziert
© Getty

Die italienische Nationalmannschaft hat das Ticket zur Europameisterschaft 2012 so gut wie in der Tasche. Die Türkei muss dagegen weiter zittern, in Belgien gelang nur ein Unentschieden. Frankreich hielt Weißrussland auf Distanz und Kasachstan fuhr die ersten Punkte ein.

Gruppe A

Kasachstan - Aserbaidschan 2:1

Tore: 1:0 Gridin (58.), 1:1 Nadirov (63.), 2:1 Gridin (68.)

Aserbaidschan verlor beim Nationalteam aus Kasachstan unerwartet und muss wieder um den vorletzten Tabellenplatz in der Gruppe A bangen.

Stürmer Sergej Gridin war mit seinem Doppelpack maßgeblich an den ersten Toren und Punkten der Kasachen im 6. Qualifikationsspiel beteiligt.

Für Aserbaidschan, das am 12. Oktober vergangenen Jahres noch mit einem 1:0-Sensationssieg gegen die Türkei für Aufsehen gesorgt hatte, traf Wugar Nadirow zwei Minuten nach seiner Einwechslung lediglich zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich.

Österreich - Deutschland 1:2

Trotz durchwachsener Leistung behält die deutsche Nationalmannschaft ihre weiße Weste in der EM-Qualifikation. Am Freitag gewann die Elf von Bundestrainer Joachim Löw in Österreich mit 2:1 (1:0) und führt die Tabelle in Gruppe A weiter souverän an.

Analyse zum Spiel Deutschland gegen Österreich

Belgien - Türkei 1:1

Tore: 1:0 Ogunjimi (4.), 1:1 Burak Yilmaz (22.)

Die beiden Deutschland-Verfolger Belgien und Türkei haben sich gegenseitig die Punkte weggenommen. In einer hart umkämpften Partie in Brüssel verloren beide Teams damit weiter an Boden auf die deutsche Nationalmannschaft.

Belgien behauptete mit dem Remis aber zumindest Tabellenplatz zwei in der Gruppe A mit einem Punkt Vorsprung auf die Türken. Die Türkei hat aber eine Partie weniger absolviert.

In der 75. Minute vergab der Belgier Axel Witsel mit einem verschossenen Foulelfmeter die große Chance auf einen Sieg der Roten Teufel.

Gruppe C

Faröer Inseln - Slowenien 0:2

Tore: 0:1 Matavz (29.), 0:2 Baldvinsson (ET, 49.)

Rote Karte: Suler (Slowenien, 25.)

Italien - Estland 3:0

Tore: 1:0 Rossi (21.), 2:0 Cassano (39.), 3:0 Pazzini (68.)

Der viermalige Weltmeister kann für die EM planen. Die Squadra Azzurra setzte sich im Heimspiel in Modena gegen Estland durch und bleibt nach dem fünften Sieg im sechsten Spiel unangefochtener Tabellenführer der Gruppe C.

Verfolger Slowenien, der bereits ein Spiel mehr ausgetragen hat, hat trotz des Auswärtssieges bei den Färöer weiter fünf Punkte Rückstand auf Italien.

Gruppe D

Rumänien - Bosnien-Herzegowina 3:0

Tore: 1:0 Mutu (37.), 2:0 Marica (41.), 3:0 Marica (55.)

Weißrussland - Frankreich 1:1

Tore: 1:0 Abidal (ET, 20.), 1:1 Malouda (22.)

Frankreich hat eine Vorentscheidung verpasst. Das Team von Trainer Laurent Blanc musste sich nach zuletzt vier Siegen in Folge in Minsk bei Verfolger Weißrussland mit einem Remis begnügen. Dennoch behaupteten die Bleus die Spitze der Gruppe D und haben vier Punkte Vorsprung.

Gruppe E

San Marino - Finnland 0:1

Tore: 0:1 Forssell (41.)

Moldawien - Schweden 1:4

Tore: 0:1 Toivonen (11.), 0:2, 0:3 Elmander (30., 58.), 1:3 Bugaiov (61.), 1:4 Gerndt (88.)

Gruppe F

Kroatien - Georgien 2:1

Tore: 0:1 Kankava (17.), 1:1 Mandzukic (76.), 2:1 Kalinic (78.)

Gruppe I

Liechtenstein - Litauen 2:0

Tore: 1:0 Erne (6.), 2:0 Polverino (36.)

Alle Spiele der EM-Quali im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung