Fußball

Manipulation: Albanischer Verband unter Druck

SID
Mittwoch, 05.12.2007 | 16:16 Uhr
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Tirana - In Albanien ist ein Machtkampf zwischen der Regierung und dem nationalen Fußball-Verband ausgebrochen.

Kulturminister Ylli Pango beschuldigte den Verbandsvorsitzenden Armando Duka, die EM-Qualifikationsspiele gegen Weißrussland (2:4) und Rumänien (1:6) "verkauft" zu haben.

Der Verband rief die Regierung dazu auf, Beweise für solche Behauptungen vorzulegen. Die Europäische Fußball-Union UEFA hatte zuvor bestätigt, dass 15 internationale Partien auf mögliche Manipulationen untersucht würden. Darunter soll allerdings kein EM-Qualifikationsspiel sein.

"Korrupte Mafia-Gang"

Die Mitte-Rechts-Regierung von Sali Berisha bezeichnete den von den oppositionellen Sozialisten geführten Verband und die albanische Nationalmannschaft als eine "korrupte Mafia-Gang". Berisha selbst nannte das Scheitern Albaniens bei der EM-Qualifikation eine "nationale Schande".

In informierten Kreisen hieß es in Tirana, dass die ganze Angelegenheit kaum etwas mit Fußball zu tun habe, sondern vielmehr Bestandteil eines politischen Machtkampfes sei.

Die Berisha-Regierung wolle seit ihrer Machtergreifung die Sozialisten aus allen öffentlichen Ämtern vertreiben und scheue dabei keine Mittel, hieß es.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung