Fussball

EM-Qualifikation: Deutschland gegen Estland heute im LIVE-TICKER

Von SPOX
Die DFB-Elf will im dritten Qualifikationsspiel zur EM 2020 den dritten Sieg einfahren.

In der Qualifikation für die EM 2020 will die DFB-Elf gegen Außenseiter Estland im dritten Spiel den dritten Sieg einfahren und damit die Tabellenführung verteidigen. Bei SPOX könnt ihr die Partie im LIVE-TICKER verfolgen.

Deutschland - Estland 8:0 (5:0)

  • Tore: 1:0 Reus (10.), 2:0 Gnabry (17.), 3:0 Goretzka (20.), 4:0 Gündogan (26.), 5:0 Reus (37.), 6:0 Gnabry (62.), 7:0 Werner (79.), 8:0 Sane (88.)

Deutschland gegen Estland: Der LIVE-TICKER zum Nachlesen

Ein letztlich auch in dieser Höhe verdienter Sieg der DFB-Elf. In jeder Minute der Partie waren die Deutschen die bessere Mannschaft. Vor allem in der ersten Halbzeit kam Estland überhaupt nicht in die Zweikämpfe rein, die DFB-Elf konnte nach Belieben kombinieren. In der zweiten Halbzeit entschärften die Deutschen den Zug zum Tor, konnten aber trotzdem noch drei Treffer nachlegen. Mit dem höchsten Heimsieg der Ära Löw und mehr als verdienten drei Punkten verabschiedet sich die Nationalmannschaft damit in die Sommerpause.

Deutschland gegen Estland: DFB-Elf besiegt Estland mit 8:0

90+2. | Schlusspfiff in Mainz. Deutschland schlägt Estland mit 8:0.

90. | Zwei Minuten Nachspielzeit gibt es in dieser Partie.

88. | Der dritte Treffer von Sane zählt. Mit viel Schnitt versenkt er den Ball von rechts im Kasten von Lepmets. Bei der Vorlage von Draxler stand der City-Stürmer allerdings im Abseits. Bereits die dritte große Fehlentscheidung des Schiedsrichtergespanns.

85. | Eine Kimmich-Ecke wird wegen eines Offensivfouls von Ginter nicht zur Gefahr.

82. | Letzter Wechsel bei Estland: Kreida ersetzt Kapitän Vassiljev.

81. | Sane trifft wieder, und wieder zählt der Treffer nicht. Werner legt auf Sane ab, der zieht ab und tunnelt Lepmets. Dabei stand allerdings Gnabry im Sichtfeld des Keepers im Abseits, sodass dieser Treffer zurecht nicht gegeben wird.

79. | Erst scheitert Werner an Lepmets, eine Aktion später macht der Leipziger aber seinen Treffer. Draxler schickt Werner, der ist mit seinem Tempo für die Estland-Abwehr nicht zu halten. Torhüter Lepmets ist beim Lupfer von Werner machtlos.

76. | Gnabry geht auf den Hattrick. Auf der linken Seite setzt er sich durch, sein flacher Schuss streicht allerdings knapp am rechten Pfosten des estnischen Tores vorbei.

74. | Sane will heute auch noch einen Treffer. Mit einem Schlenzer von rechts scheitert er aber am guten Torhüter Lepmets.

71. | Zweiter Wechsel bei den Gästen: Der bisher beste Mann der Esten, Sergei Zenjov, verlässt den Platz. Für ihn kommt Henrik Ojamaa.

70. | Großchance für Timo Werner! Teamkollege Halstenberg mit einer scharfen Flanke von links, Werner schafft es aber nicht mehr den Fuß richtig reinzuhalten.

68. | Sane trifft, das Tor zählt aber nicht. Beim gelupften Pass in den Strafraum soll der City-Stürmer im Strafraum gestanden haben. Die Zeitlupe belegt: Eine knappe, aber wahrscheinlich falsche Entscheidung des Schiedsrichtergespanns.

67. | Neuer rettet einen Ball noch vor der Ecke und lässt sich dann auf ein Dribbling außerhalb des Strafraums ein. In der Summe aber nicht so spektakulär wie seine Aktion gegen Weißrussland.

65. | Letzter Wechsel bei der DFB-Elf. Timo Werner darf für die letzten 25 Minuten ran, Marco Reus macht für ihn Platz.

Deutschland gegen Estland: Gnabry macht das halbe Dutzend voll

62. | Kaum erhöht die deutsche Mannschaft das Tempo, schon fällt das nächste Tor. Draxler schickt Halstenberg auf links. Dessen flache Flanke kann Gnabry dann verwerten. Die DFB-Elf macht das halbe Dutzend voll.

59. | Erster Wechsel bei den Gästen: Dmitrijev verlässt den Platz, es kommt Mattias Käit. Der 20-Jährige gilt als das größte Talent im estnischen Fußball. Der Mittelfeldspieler steht im Kader der U23 von Fulham.

58. | Bei der anschließenden Ecke kommt Reus zu einem klasse Volleyversuch. Torhüter Lepmets kann den aber mit einer ebenbürtigen Parade entschärfen.

57. | Sane fordert Elfmeter. Bei einer Flanke von links wird er in der Mitte im Rücken geschoben, sodass er nicht zum Abschluss kommt. Der Schiedsrichter wertet das aber nicht als elfmeterwürdig.

56. | Zenjov entwickelt sich in der zweiten Halbzeit zum besten Esten der Partie. Auf rechts lässt er im Dribbling einige Verteidiger stehen und zieht dann mit links ab. Kein Problem für Neuer.

54. | Die Luft ist in der zweiten Halbzeit ein wenig raus. Deutschland lässt nach dem Seitenwechsel den konsequenten Zug zum Tor aus der ersten Halbzeit noch vermissen.

53. | Nächster Wechsel bei der deutschen Nationalmannschaft. Ilkay Gündogan verlässt den Platz, für ihn kommt Julian Draxler in die Partie.

51. | Nach einer Ecke darf Niklas Süle ein paar Kunststücke am Ball zeigen. So etwas sieht man vom Münchner Verteidiger ja auch eher selten.

48. | Estland mit der ersten gefährlichen Chance der zweiten Halbzeit. Sergei Zenjov zieht von links in die Mitte und versucht einen Schlenzer ins obere Toreck. Der Schuss geht aber am Kasten von Manuel Neuer vorbei.

46. | Weiter geht's in Mainz. Zur Halbzeit hat die deutsche Mannschaft einmal gewechselt. Der Leipziger Marcel Halstenberg ersetzt Nico Schulz.

Deutschland gegen Estland: DFB-Elf geht mit 5:0-Führung in die Halbzeitpause

Halbzeit | Deutschland mit einer mehr als souveränen Führung gegen erschreckend schwache Esten. Die Deutschen werden im Mittelfeld überhaupt nicht angegriffen und haben dadurch alle Zeit der Welt für Kombinationen. Dabei kann sich Estland noch bei Torhüter Lepmets bedanken, dass es hier zur Halbzeit nicht noch höher steht. Für die deutsche Mannschaft wird es auch in der zweiten Halbzeit nur noch ein entspanntes Spiel zum Einstimmen in die Sommerpause werden.

45. | Der Freistoß geht zentral auf Manuel Neuer und zwingt ihn zu dessen erster Parade im Spiel. Kurz danach pfeift Schiedsrichter Palabiyik zur Halbzeitpause.

44. | 15:1 heißt es in der Torschussstatistik, 81% Ballbesitz für die DFB-Elf. Die Esten haben jetzt mit einem Freistoß durch Kapitän Vassiljev die Chance auf den zweiten Torschuss.

41. | Estland geht zum Ende der ersten Halbzeit erstmals bissiger in die Zweikämpfe. Kehrer wird schmerzhaft gelegt, der türkische Schiedsrichter lässt weiterspielen.

39. | Nach 39 Minuten geht bereits eine Welle durch das Mainzer Stadion. Den Fans wird heute fußballerisch aber auch ein absolutes Fest geboten.

37. | Marco Reus tritt zum Freistoß an. Estlands Keeper Lepmets steht direkt in der Mitte des Tores und lässt somit beide Ecken offen. Reus versenkt den Ball rechts in den Maschen. 5:0 für Deutschland.

36. | Freistoß aus gefährlicher Position für die DFB-Elf. Estlands Kapitän Vassiljev legt Goretzka etwa 25 Meter vor dem eigenen Kasten.

34. | Sorg schickt in der Zwischenzeit Tah, Havertz und Werner schon zum Aufwärmen.

32. | Keinerlei Entlastung für die Esten. Deutschland geht sofort in die Zweikämpfe und lässt Estland keinerlei Chancen einen eigenen Angriff aufzubauen.

30. | Lattentreffer von Marco Reus! Die Esten stehen nahezu mit der kompletten Mannschaft im eigenen Sechzehner. Reus fasst sich ein Herz und zieht aus 20 Metern ab. Nicht viel hat zum 5:0 gefehlt.

27. | Torhüter Lepmets kann sich auch mal auszeichnen. Einen Schuss aus nächster Distanz pariert der Torhüter mit einem Klassereflex zur Ecke.

26. | Gündogan tritt an und verwandelt den Ball souverän unten links. Torhüter Lepmets ohne jegliche Abwehrchance.

25. | Elfmeter für Deutschland. Tamm zupft bei einem Lupfer in den Strafraum am Trikot, der FCB-Spieler fällt. Schiedsrichter Palabiyik gibt den Elfmeter und Gelb für den Übeltäter oben drauf.

23. | Es scheint aber nicht so, als ob die DFB-Elf daran denkt mit der Offensive aufzuhören. Sie ziehen hier weiterhin geduldig ihr Ballbesitzspiel auf. Estland liefert allerdings auch keinen Druck und verweigert konsequent die Zweikämpfe.

Deutschland gegen Estland: Drei Tore in zehn Minuten für DFB-Elf

20. | Das dritte Tor für Deutschland. Kimmich im Doppelpass mit Kehrer. Danach flankt er auf Goretzka, der per Kopf verwandelt. Kehrer stand während des Doppelpasses aber wohl im Abseits, weswegen das Tor wohl nicht hätte zählen dürfen. Da profitiert die DFB-Elf vom fehlenden Videobeweis in der EM-Quali.

19. | Die deutsche Elf darf den Ball nahezu ungestört in den eigenen Reihen hin- und herbewegen, von den Esten kommt wenig Gegenwehr.

17. | Riesentempo der deutschen Offensive. Gündogan lupft den Ball links in den Lauf von Sane in den Strafraum. Der City-Spieler legt quer auf Gnabry, der das Leder über die Linie befördert.

15. | Weiterhin viele Freiheiten für die DFB-Elf. Reus darf nahezu ungestört durch den Straufraum wandern, seine Ablage findet aber keinen Abnehmer.

13. | Nächste Großchance für Deutschland! Ähnlich wie bei dem Führungstreffer kommt ein direkter Ball von rechts, Goretzka scheitert aber auß sieben Metern am glänzend reagierenden Lepmets.

Deutschland gegen Estland: Reus sorgt für die frühe Führung

10. | Marco Reus durchbricht früh den estnischen Beton. Schneller Pass auf rechts, Kehrer flankt den Ball direkt rein und Reus braucht nur noch den Fuß hinzuhalten. 1:0 für Deutschland.

7. | Die Esten igeln sich schon früh hinten ein. Das 5-4-1 steht extrem kompakt, der nominelle Stürmer befindet sich bei deutschem Ballbesitz in der Mitte der eigenen Hälfte.

5. | Kimmich chippt den Ball in den Strafraum, Gnabry versucht es artistisch mit der Hacke, allerdings klar am Tor vorbei.

3. | Kimmich gibt auch gleich den ersten Schuss der Partie ab, zu zentral um Torhüter Lepmets in Bedrängnis zu bringen.

2. | Taktisch spielt die DFB-Elf doch im 4-3-3, Thilo Kehrer ist der nominelle Rechtsverteidiger, Joshua Kimmich spielt wie in der Nationalmannschaft gewohnt auf der Sechs.

1. | Deutschland stößt an, das letzte Spiel der Saison ist eröffnet.

Vor Beginn: Vor Anpfiff der Partie gibt es in Mainz noch eine Schweigeminute für den kürzlich verstorbenen Ex-UEFA-Präsidenten Lennart Johansson.

Vor Beginn: Der Trainer der Esten, Martin Reim, ist gleichzeitig auch der Rekordnationalspieler des Landes. Insgesamt 157 Mal trug er als aktiver Spieler das Trikot der Nationalmannschaft.

Vor Beginn: Die Nationalhymnen ertönen, gleich geht das Spiel los.

Vor Beginn: Die beiden Mannschaften laufen in die ausverkaufte OPEL-Arena in Mainz ein, 26.000 Zuschauer werden heute das Spiel im Stadion sehen.

Vor Beginn: Der Großteil der estnischen Nationalmannschaft spielt in der heimischen Liga. Allerdings tummeln sich auch Legionäre aus der polnischen oder der norwegischen Liga im Kader.

Vor Beginn: Der Gegner aus Estland startet heute erwartet defensiv mit einer Fünferkette. Schlüsselspieler der Mannschaft ist Kapitän Konstantin Vassiljev. Der offensive Mittelfeldspieler schoss das bisher einzige estnische Tor der Qualifikation.

Vor Beginn: Schiedsrichter der Partie ist der Türke Ali Palabiyik. Für den 37-Jährigen ist das Spiel der erste Einsatz bei der EM-Quali.

Vor Beginn: Gegner Estland steht nach zwei Quali-Spielen noch bei null Punkten. Die Esten traten bisher zweimal gegen Nordirland an. Das Auswärtsspiel verloren sie 0:2, daheim gelang wenigstens ein Treffer. 1:2 ging die Partie in Tallinn aus.

Vor Beginn: Für welche Alternative sich das deutsche Team entschieden hat, werden wir in der Anfangsphase der Partie sehen.

Vor Beginn: Alternativ würde bei einem 3-4-3 Kehrer in den Dreierblock hinten rücken, dafür würde wohl Joshua Kimmich die rechte Seite bespielen.

Vor Beginn: Durch die beiden Wechsel ist die taktische Aufstellung der DFB-Elf noch nicht absehbar. Möglich ist die Rückkehr zur Viererkette, wobei dann Thilo Kehrer den Rechtsverteidiger mimen würde.

Vor Beginn: Die deutsche Mannschaft ist im Vergleich zum Spiel gegen Weißrussland auf zwei Positionen verändert: Thilo Kehrer kommt für Jonathan Tah ins Team, Leon Goretzka ersetzt Lukas Klostermann.

Deutschland gegen Estland - Die Aufstellungen

  • Deutschland: Neuer - Kehrer, Ginter, Süle - Kimmich, Goretzka, Gündogan, Schulz - Gnabry, Reus, Sane
  • Estland: Lepmets - Kams, Tamm, Vihmann, Mets, Pikk - Teniste, Dmitrijev, Vassiljev, Puri - Zenjov

Deutschland gegen Estland im LIVE-TICKER: Vor Beginn

Vor Beginn: Alle drei bisherigen Direkt-Vergleiche konnte das DFB-Team für sich entscheiden. Zuletzt siegte Deutschland mit 2:0, wobei diese Partie noch aus dem Jahr 1939 datiert.

Vor Beginn: Die DFB-Mannschaft hat von den vergangenen 29 Pflichtspielen kein Spiel vor heimischer Kulisse verloren und dabei 23 Mal gewonnen.

Vor Beginn: Das Spiel wird um 20.45 Uhr angepfiffen und findet in der Opel Arena von Mainz statt. Die Heimspielstätte des FSV Mainz 05 bietet Platz für 33.305 Zuschauer.

vor Beginn: Sitzt Timo Werner erneut nur auf der Bank? "Ich finde es nicht korrekt, daraus ein riesiges Thema zu machen und Timo so zu titulieren, dass er jetzt durchfällt", hatte Sorg kritisiert. Werner sei weiterhin "ein fester Bestandteil der Mannschaft".

Vor Beginn: Wie schon gegen Weißrussland wird Co-Trainer Sorg die Geschicke an der Seitenlinie leiten. Joachim Löw wird die Partie von daheim verfolgen. "Wir haben genauso großes Vertrauen in ihn wie wir es in Jogi haben", sagte Julian Draxler.

DFB-Team - Estland heute live: Vorschau

Die deutsche Mannschaft kann durch einen Sieg heute ihre weiße Weste bewahren. Im ersten Quali-Spiel zur EM 2020 schlug man die Niederlande mit 3:2, zuletzt gelang ein 2:0 gegen Weißrussland.

Deutschland gegen Estland heute im TV und Livestream sehen

Alle Qualifikationsspiele der deutschen Mannschaft für die EM 2020 gibt es beim Free-TV-Sender RTL zu sehen. Die Übertragung startet heute Abend um 20.15 Uhr, im Anschluss an das Spiel werden Highlights der wichtigsten restlichen Qualifikationsspiele des Abends gezeigt.

Wer die übrigen Spiele ohne deutsche Beteiligung live und in voller Länge sehen will, greift am besten auf den Streaming-Dienst DAZN zurück. Durch den kostenlosen Probemonat kann man dort alle Partien ohne deutsche Beteiligung live oder on demand anschauen.

RTL bietet parallel zur TV-Übertragung auch einen kostenpflichtigen Stream auf TVnow an.

Deutschland gegen Estland: Anstoß, Austragungsort und Schiedsrichter

Die Partie wird heute um 20.45 Uhr in Mainz angepfiffen, folgendes türkisches Schiedsrichtergespann wird die Partie leiten:

  • Schiedsrichter: Ali Palabiyik
  • Assistenten: Kemal Yilmaz, Serkan Olguncan
  • Vierter Offizieller: Halil Umit Meler

EM-Qualifikation: Die deutsche Gruppe C

Vor diesem Spieltag steht die deutsche Mannschaft nur auf Platz zwei, was allerdings auch daran liegt, dass das DFB-Team ein Spiel weniger absolviert hat als Nordirland.

Pl.NationSp.SUNToreDiff.Pkte.
1Nordirland33006:249
2Deutschland22005:236
3Niederlande21016:333
4Estland20021:4-30
5Weißrussland30031:8-70

EM-Qualifikation: Der Spielplan des DFB-Teams

Spätestens Ende November steht fest, ob sich Deutschland für die EM 2020 qualifiziert hat. Die Auslosung findet dann am 2. Dezember statt.

SpieltagDatumUhrzeitGegner
4Di., 11.06.1920.45 UhrEstland (H)
5Fr., 06.09.1920.45 UhrNiederlande (H)
6Mo., 09.09.1920.45 UhrNordirland (A)
8So., 13.10.1920.45 UhrEstland (A)
9Sa., 16.11.1920.45 UhrWeißrussland (H)
10Di., 19.11.1920.45 UhrNordirland (H)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung