EM 2008

Zurawski vor DFB-Spiel: Keine Revanche

SID
Dienstag, 03.06.2008 | 13:35 Uhr
em 2008, polen, zurawski
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Sa18:00
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
2. Liga
Sa15:30
Die Highlights der Samstagsspiele
Championship
Live
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Live
Swansea -
Man United
CSL
Live
Shanghai Shenhua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Hamburg - Die Rückkehr von "Sorgenkind" Jakub Blaszczykowski hat Deutschlands Auftaktgegner Polen Mut gemacht. Der Flügelflitzer von Borussia Dortmund nahm nach knapp zweiwöchiger Verletzungspause am ersten Training im österreichischen EM-Quartier in Bad Waltersdorf teil.

Nach der Einheit vor etwa 100 Journalisten wähnte Polens Fußball-Nationalcoach Leo Beenhakker sein Team fünf Tage vor dem Turnier-Debüt gegen Deutschland an diesem Sonntag in Klagenfurt auf einem guten Weg.

"Es wird jedes Mal besser. Wir kommen dem, was ich mir vorstelle, jeden Tag einen Schritt näher", sagte der Niederländer.

Insgesamt nahmen 16 Akteure an den ersten Übungen teil, sieben Akteuren - darunter der Ex-Dortmunder Ebi Smolarek und der Wolfsburger Jacek Krzynowek - gönnte Beenhakker zwei Tage nach dem 1:1 gegen Dänemark eine Pause.

"Ich kenne die Probleme"

Der 65-Jährige ließ seine Spieler zunächst Sprintübungen absolvieren und feuerte sie dabei mit "More aggressive, move, move"-Rufen an, ehe er ein Trainingsspiel ansetzte.

Es sei wichtiger, sich mit der eigenen Mannschaft, als sich mit den Schwierigkeiten von DFB-Trainer Joachim Löw auseinanderzusetzen, sagte Beenhakker. "Ich kenne die Probleme, aber das sind die meines Kollegen. Ich habe meine eigenen", meinte der Trainer-Routinier.

Kapitän Maciej Zurawski wollte vor dem EM-Auftakt gegen die DFB- Auswahl angesichts der 0:1-Niederlage bei der WM 2006 in Dortmund nichts von einer Revanche wissen.

Krzynowek hat Rechnung offen

"Ich bin mir bewusst, dass es keine Revanche für die WM ist", sagte der Angreifer vom griechischen Erstligisten AE Larissa. "Damals war es ein Spiel um alles, jetzt ist es das Eröffnungsspiel."

Krzynowek hat angesichts der dürftigen polnischen Bilanz von 4 Unentschieden und 11 Niederlagen in 15 Partien mit der deutschen Nationalmannschaft aber noch eine Rechnung offen.

"Wir wollen sie erstmals in der Geschichte bezwingen", sagte er der Zeitung "Rzeczpospolita" (Dienstag-Ausgabe). Obwohl die Polen ihr EM-Debüt feiern, sei die Partie gegen die DFB-Auswahl aber "ein Spiel wie jedes andere".

Für den 32-jährigen Krzynowek kann in der Gruppe B mit den weiteren Kontrahenten Österreich und Kroatien nur das Erreichen des Viertelfinales das Minimalziel sein: "Es macht aber keinen Sinn, schon jetzt vom Finale zu träumen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung